DORA-Compliance: Neueste Entwicklungen

Zielgruppe:

  • Compliance-Officer, IT-Risikomanager, Informations-Sicherheitsbeauftragte (CISO)
  • Führungskräfte im Finanzsektor
  • Programm:

  • IKT-Risikomanagement implementieren: Erfahre, wie du die Anforderungen des IKT-Risikomanagements nach DORA in deiner Organisation umsetzt. Lerne, wie du mithilfe der RTS zum IKT-Risikomanagementrahmen (Art. 15) und des vereinfachten Rahmens (Art. 16 Abs. 3) eine robuste Sicherheitsstrategie entwickelst.

  • IKT-Drittparteirisiken managen: Erfahre, wie du das Risiko von IKT-Drittanbietern managst. Nutze die RTS zur Nutzung von IKT-Dienstleistungen (Art. 28 Abs. 10), um eine sichere und verlässliche Drittanbieterbeziehung zu gewährleisten.

  • Technische Regulierungs- und Durchführungsstandards: Erhalte einen Überblick über die relevanten RTS und ITS zu IKT-Risikomanagement und Vorfällen. Erfahre, wie du diese technischen Standards in dein Compliance-Framework integrierst, um eine gesetzeskonforme und sichere Betriebsführung zu gewährleisten.

  • mehr erfahren

09.15 bis 17.00
Online
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
Zzgl. gesetzl. MwSt.

In deinem Seminar enthalten:

Die S+P Tool Box:

Vorträge als PDF

Für ein schnelles Nachschlagen und Auffrischen des Seminarinhalts bieten wir kompakte PDF-Dokumente zu den Vorträgen. Diese Unterlagen unterstützen dich dabei, das Erlernte jederzeit zu vertiefen und direkt in die Praxis umzusetzen.

DORA Compliance Update-Leitfaden

Dieser Leitfaden hilft dir bei der Umsetzung der neuesten Änderungen und verschärften Anforderungen der Digital Operational Resilience Act (DORA). 

DORA-Toolkit

In diesem Toolkit findest du die wichtigsten Tools, wie Leitfäden, Risk Asssessment und IT-Strategie zur Implementierung der DORA-Anforderungen. Es umfasst Best Practices und innovative Ansätze, die dir helfen, deine Compliance-Prozesse zu optimieren und zukunftssicher zu gestalten.

Case Study „Delta Bank“

Untersucht, wie die Delta Bank erfolgreich die Anforderungen des IKT-Risikomanagements (Kapitel II, Artikel 5 bis 16) umgesetzt hat und bietet wertvolle Erkenntnisse für ähnlich gelagerte Fälle. Diese Fallstudie zeigt praxisnahe Lösungsansätze und Best Practices.

Case Study „Epsilon Insurance“

Zeigt den Übergang von traditionellen IT-Governance-Prinzipien zur DORA-Regulierung bei der Epsilon Insurance und liefert praktische Einblicke in die Anwendung der neuen IKT-Drittparteirisiko-Managementvorgaben (Kapitel V, Artikel 28 bis 30). Lerne aus den Erfahrungen und Herausforderungen, die Epsilon Insurance gemeistert hat.

Case Study „Zeta Finance“

Betrachtet die Einführung zukunftsorientierter Compliance-Techniken bei Zeta Finance und zeigt, wie das Unternehmen Resilienztests und Threat-led Penetration Testing (Kapitel IV, Artikel 24 bis 27) nutzt, um effizienter und sicherer zu arbeiten. Diese Fallstudie bietet dir Einblicke in innovative Ansätze und deren praktische Umsetzung.

Programm

Wie kannst du für dein Finanzinstitut die digitale operationelle Resilienz stärken und gleichzeitig den neuen gesetzlichen Anforderungen gerecht werden? In diesem Seminar erhältst du einen umfassenden Überblick über die neuesten Entwicklungen und Anforderungen der Digital Operational Resilience Act (DORA). Du lernst praxisorientierte Ansätze zur Implementierung der Compliance-Anforderungen und zur Stärkung deiner IT-Sicherheitsstrategien.

Wir behandeln detailliert die wichtigsten Aspekte des IKT-Risikomanagements, einschließlich der Klassifizierung und Meldung von IKT-bezogenen Vorfällen, sowie die Durchführung von Resilienztests zur Sicherstellung der Systemsicherheit. Zudem erfährst du, wie du Risiken durch Drittanbieter managst und einen robusten Überwachungsrahmen für kritische IKT-Drittdienstleister entwickelst.

Durch praxisorientierte Beispiele und Fallstudien erhältst du wertvolle Einblicke in die praktische Umsetzung der DORA-Anforderungen, einschließlich der Integration technischer Standards in dein Compliance-Framework und der Entwicklung effektiver Strategien für den Informationsaustausch und das Krisenmanagement.

IKT-Risikomanagement und Vorfallmanagement

IKT-Risikomanagement: Erfahre, wie du Anforderungen des IKT-Risikomanagements (Kapitel II, Artikel 5 bis 16) umsetzt, einschließlich des RTS (Art. 15 und 16 Abs. 3).

Vorfallmanagement: Lerne die Kriterien zur Klassifizierung und Berichterstattung von IKT-Vorfällen (Kapitel III, Artikel 17 bis 23) kennen, einschließlich der RTS (Art. 18 Abs. 3, 20.a).

Dein Nutzen:

  • Praktische Tools für IKT-Risikomanagement.
  • Effektive Klassifizierung und Meldung von IKT-Vorfällen.

Digitale Resilienz und Drittparteirisiko

Resilienztests: Durchführung von Resilienztests und Threat-led Penetration Testing (Kapitel IV, Artikel 24 bis 27).

Drittparteirisiken: Management von IKT-Drittanbietern (Kapitel V, Artikel 28 bis 30), einschließlich der RTS (Art. 28 Abs. 10, 30 Abs. 5).

Überwachungsrahmen: Überwachung kritischer IKT-Drittdienstleister (Kapitel V, Artikel 31 bis 44), einschließlich der Delegierten Verordnungen (Art. 31 Abs. 6, 43 Abs. 2).

Dein Nutzen:

  • Resilienz der IT-Systeme.
  • Management und Überwachung von Drittanbieterrisiken.

Business Continuity Management

Informationsaustausch und Krisenmanagement: Anforderungen und Durchführung von Cyberkrisen- und Notfallübungen (Kapitel VI, Artikel 44 und Kapitel VII, Artikel 49).

Technische Standards: Integration von RTS und ITS in das Compliance-Framework.

Dein Nutzen:

  • Verzahnung  des BCM mit den technischen Standards der DORA
  • Einhaltung technischer Standards und Überwachung von Drittanbietern.

Das könnte dich interessieren…

DORA-Compliance: Neueste Entwicklungen A26 -
DORA-Compliance: Neueste Entwicklungen

01.10.2024

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
Digitaler Datenschutz: Strategien für sicheren Umgang mit Daten N01 -
Digitaler Datenschutz: Strategien für sicheren Umgang mit Daten

02.09.2024

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
Dein Weg zum Top Information Security Officer A15 -
Dein Weg zum Top Information Security Officer

28.11.2024

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
Lehrgang Informationssicherheit und Notfall-Management Z20 -
Lehrgang Informationssicherheit und Notfall-Management

28.11. - 29.11.2024

Details Buchen
Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
Umsetzung der NIS-2-Richtlinie für Führungskräfte A27 -
Umsetzung der NIS-2-Richtlinie für Führungskräfte

01.10.2024

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.

S+P Seminar DORA: Compliance und IT-Sicherheit in der digitalen Betriebsresilienz

IKT-Risikomanagement implementieren

Erfahre, wie du die Anforderungen des IKT-Risikomanagements nach DORA in deiner Organisation umsetzt. Lerne, wie du mithilfe der Regulatory Technical Standards (RTS) zum IKT-Risikomanagementrahmen (Art. 15) und des vereinfachten Rahmens (Art. 16 Abs. 3) eine robuste Sicherheitsstrategie entwickelst. Diese Strategien helfen dir, potenzielle Risiken frühzeitig zu erkennen und zu bewerten, um geeignete Maßnahmen zur Risikominimierung zu ergreifen.

IKT-Drittparteirisiken managen

Erfahre, wie du das Risiko von IKT-Drittanbietern managst. Nutze die RTS zur Nutzung von IKT-Dienstleistungen (Art. 28 Abs. 10), um eine sichere und verlässliche Drittanbieterbeziehung zu gewährleisten. Lerne, wie du durch effektives Risikomanagement die Beziehungen zu Drittanbietern kontrollierst und sicherstellst, dass alle Anforderungen an die IT-Sicherheit und Compliance eingehalten werden.

Technische Regulierungs- und Durchführungsstandards

Erhalte einen Überblick über die relevanten RTS und Implementing Technical Standards (ITS) zu IKT-Risikomanagement und Vorfällen. Erfahre, wie du diese technischen Standards in dein Compliance-Framework integrierst, um eine gesetzeskonforme und sichere Betriebsführung zu gewährleisten. Diese Standards unterstützen dich dabei, ein solides und gesetzeskonformes IT-Sicherheitsmanagement aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Dein Nutzen:

  • Praktische Tools für IKT-Risikomanagement: Implementiere robuste Sicherheitsstrategien und erkenne potenzielle Risiken frühzeitig.
  • Effektives Management von Drittparteirisiken: Sichere und verlässliche Beziehungen zu IKT-Drittanbietern durch Nutzung der RTS.
  • Integration technischer Standards: Aufbau eines gesetzeskonformen Compliance-Frameworks für eine sichere Betriebsführung.

Zeig, was in dir steckt
Erhalte dein digitales S+P Badge & Zertifikat


Das Digitale Karriere-Zertifikat, auch bekannt als Digital Badge, ist eine moderne Form der Zertifizierung, die dir digital verliehen wird.

Mit diesem Badge kannst du einfach und effektiv in digitalen Netzwerken, auf deinem LinkedIn-Profil oder in deinem Lebenslauf zeigen, dass du proaktiv an deiner beruflichen Entwicklung arbeitest.

Digitales Badge und Zertifikate

FAQ – Was muss ich wissen?

Was ist das Ziel des S+P Seminars DORA?

Das Ziel unseres S+P Seminars zur Digital Operational Resilience Act (DORA) besteht darin, umfassende Schulungen zu den Anforderungen dieses Gesetzes anzubieten. Du wirst praxisorientierte Ansätze zur Umsetzung der Compliance-Anforderungen sowie zur Stärkung deiner IT-Sicherheitsstrategien erhalten. So wirst du in die Lage versetzt, die gesetzlichen Vorgaben effizient zu erfüllen und gleichzeitig die operative Resilienz deines Unternehmens zu verbessern.

Welche Themen werden in den S+P Seminaren für DORA-Compliance behandelt?

Die Seminare decken IKT-Risikomanagement, Management von IKT-Drittparteirisiken und technische Regulierungs- und Durchführungsstandards ab. Du lernst, wie du diese Anforderungen effektiv in deiner Organisation umsetzt und integrierst.

Für wen sind die Seminare für DORA-Compliance geeignet?

Die Seminare sind ideal für Compliance-Officer, Risikomanager, IT-Sicherheitsbeauftragte und Führungskräfte im Finanzsektor. Sie richten sich an Fachleute, die ihre Kenntnisse in der digitalen operationellen Resilienz vertiefen möchten.

Wie kann ich mich für ein S+P Seminar anmelden?

Die Anmeldung für unsere S+P Seminare erfolgt schnell und unkompliziert über unsere Website. Dort findest du alle notwendigen Informationen und kannst direkt deinen Platz reservieren.

Was ist die S+P Tool Box und welche Vorteile bietet sie den Teilnehmern der Seminare?

Die S+P Tool Box enthält hilfreiche Ressourcen wie PDF-Vorträge, Compliance Update-Leitfäden und Fallstudien. Diese Werkzeuge unterstützen dich dabei, das Erlernte praktisch anzuwenden und deine Compliance-Strategien zu optimieren.


Wie können Finanzinstitute ihre digitale operationelle Resilienz stärken, um den Anforderungen von DORA gerecht zu werden?

Finanzinstitute müssen umfassende IKT-Risikomanagementstrategien entwickeln, um den Anforderungen der Digital Operational Resilience Act (DORA) zu entsprechen. Dies umfasst die Implementierung von Sicherheitsmaßnahmen, die Durchführung regelmäßiger Resilienztests und die Etablierung robuster Prozesse zur Klassifizierung und Meldung von IKT-Vorfällen.

Zudem müssen sie sicherstellen, dass alle Drittanbieter den hohen Sicherheitsstandards entsprechen, um die operationelle Resilienz zu gewährleisten.


Welche spezifischen technischen Standards und Anforderungen müssen Finanzinstitute unter DORA einhalten, um eine gesetzeskonforme und sichere Betriebsführung sicherzustellen?

DORA verlangt von Finanzinstituten die Einhaltung spezifischer Regulatory Technical Standards (RTS) und Implementing Technical Standards (ITS), die die Anforderungen an das IKT-Risikomanagement und die Berichterstattung über IKT-Vorfälle definieren.

DORA soll die digitale operationale Resilienz des gesamten europäischen Finanzsektors in diesen sechs wesentlichen Bereichen stärken:


Die EU-Kommission hat erste delegierte Rechtsakte und Durchführungsstandards zu DORA angenommen.


Konsultationsphase der zweiten Tranche der RTS- und ITS-Entwürfe ist erfolgreich beendet.

Vom 08.12.2023 bis zum 04.03.2024 fand die öffentliche Konsultation der der Europäischen Aufsichtsbehörden EBA, ESMA und EIOPA zu den nachfolgenden Entwürfen statt:

  • Konsultation des RTS zu Threat Led Penetration Testing (Art. 26 Abs.11)
  • Konsultation des RTS zur Spezifizierung von Elementen bei der Untervergabe von kritischen oder wichtigen Funktionen (Art. 30 Abs. 5)
  • Konsultation des RTS zur Festlegung der Meldung schwerwiegender IKT-Vorfälle (Art. 20.a)
  • Konsultation des ITS zur Festlegung der Einzelheiten der Berichterstattung über größere IKT-bezogene Vorfälle (Art. 20.b)
  • Konsultation der GL für die Zusammenarbeit zwischen den ESA und dem CAs hinsichtlich der Struktur der Überwachung (Art. 32 Abs. 7)
  • Konsultation des RTS zur Harmonisierung der Voraussetzungen für die Durchführung der Überwachungstätigkeiten (Art. 41)

S+P Seminar DORA-Compliance

Kontakt

Newsletter

Chaticon