– Wie du Meetings auf den Punkt bringst –

Du möchtest Meetings kürzer, klarer und effizienter gestalten? In diesem Seminar lernst du die wichtigsten Tricks und Techniken, um Meetings auf den Punkt zu bringen. Wir besprechen verschiedene Meeting-Formate und erarbeiten gemeinsam, welches Format für welchen Zweck am besten geeignet ist. Außerdem üben wir, wie man eine klare Agenda erstellt und die Teilnehmer effektiv an der Gestaltung des Meetings beteiligt. Durch praktische Übungen vertiefst du dein Wissen und kannst das Gelernte sofort in deine eigenen Meetings einbringen.

Wie du Meetings auf den Punkt bringst

Wie du Meetings auf den Punkt bringst

• Geschäftsführer, Vorstand, Prokuristen, Manager, Führungskräfte,
• Abteilungsleiter, Teamleiter, Projektleiter und Projektmanager

Online

765 €

Zzgl. 19% MwSt.
  • Wie du Meetings auf den Punkt bringst

  • Agile Techniken für eine neue Meeting-Kultur

  • Mitarbeiter motivieren mit All-hands Meetings

Buche dein Seminar
Wie du Meetings auf den Punkt bringst

Programm zum Seminar Wie du Meetings auf den Punkt bringst.

09.15 bis 17.00 Uhr        

Wie du Meetings auf den Punkt bringst!

  • OKR: Objectives und Key Results für mehr Fokus im Meeting
  • Denkräume für Innovationen schaffen: Moonshot Thinking
  • In entscheidenden Situationen das Ruder übernehmen:
    • Effektive Gesprächslenkung
    • Kommunikationshürden im Meeting überwinden
    • Aktiv zuhören: Gespräche erfolgreich gestalten

    Agile Techniken für eine neue Meeting-Kultur

    • Das WHY-Prinzip: Machen Sie das Ziel klar!
    • Schaffe eine neue Meeting-Kultur mit diesen Techniken:
      • Productivity Hacks: Arbeitet Dein Team an relevanten Themen?
      • Ein neues Format für mehr Effizienz: Tactical Meetings
      • Planning Poker: Große Projekte kleinkriegen und Komplexität reduzieren

      Mitarbeiter motivieren mit All-hands Meetings

      • Der innere Konflikt: Doppelrolle als Moderator und Führungskraft
      • Techniken zum Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeitstypen
        • Allyship: Jede Stimme wird gehört
        • Delegation Poker: Spielerisch Vertrauen und Verantwortung fördern
        • Mit Achtsamkeit den Teamgeist fördern: Cupcake-Philosophie
      • Wenn die Gruppe nicht will:
        • Festgefahrene Situationen auflösen
        • Entschärfen und Deeskalieren
      Wie du Meetings auf den Punkt bringst
      Das könnte dich interessieren…
      Projekte mit den richtigen Techniken steuern
      Seminar K01
      Kreativität und Innovation im Projekt fördern
      Seminar P01
      So führst du dein Projektteam zum Erfolg
      Seminar K02

      Was ist hybrides Projektmanagement?

      Was ist hybrides Projektmanagement?- Projektmanagement ist ein unverzichtbarer Bestandteil jedes erfolgreichen Unternehmens. Doch in den letzten Jahren hat sich die Landschaft des Projektmanagements stark verändert.

      Der Terminus „hybrid“ wird häufig in Bezug auf die Kombination verschiedener Arten von Energien verwendet, um ein System zu betreiben oder zu unterstützen. Im Projektmanagement bedeutet das Kombinieren zweier oder mehr Managementsysteme, um die besten Ergebnisse für ein bestimmtes Vorhaben zu erzielen.

      Hybride Managementsysteme können aus vielen Komponenten bestehen, aber die häufigsten sind Scrum, Kanban und Agile. Viele Unternehmen nutzen einen hybriden Ansatz, um ihre Projekte besser zu planen, organisieren und verfolgen zu können.

      Die Vorteile eines hybriden Managementsystems sind vielfältig.  Ein Projekt kann unter anderem aus den folgenden Managementsystemen bestehen:

      • Traditionelles Management: Dies beinhaltet die Verwendung von Gantt-Diagrammen und anderen traditionellen Methoden zur Planung, Steuerung und Kontrolle des Projekts.
      • Agiles Management: Dies beinhaltet die Verwendung agiler Methoden wie Scrum und Kanban.
      • DevOps: Dies ist ein Ansatz, der agile und traditionelle Methoden kombiniert, um schneller Software zu entwickeln und zu deployen.

      Hybrides Projektmanagement ist eine gute Wahl, wenn Sie die Vorteile verschiedener Managementsysteme nutzen möchten. Die Kombination verschiedener Managementsysteme kann ein Projekt vor unvorhergesehenen Schwierigkeiten bewahren und dafür sorgen, dass es trotzdem erfolgreich abgeschlossen wird. Allerdings ist es auch wichtig, dass die verschiedenen Systeme gut aufeinander abgestimmt sind, damit sie sich nicht gegenseitig behindern. Hybridprojektmanagement ist daher eine anspruchsvolle Aufgabe, die viel Sorgfalt und Planung erfordert, aber durchaus lohnend sein kann.


      Agile Techniken für effektive Meetings

      Ein effektives Meeting beginnt mit klaren Zielen. Wenn Sie nicht wissen, was Sie erreichen wollen, wird das Meeting wahrscheinlich unproduktiv sein. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, um genau zu überlegen, was Sie bei dem Treffen erreichen möchten.

      Eine gute Methode, um Ihre Ziele zu definieren, ist die SMART-Methode. Dabei handelt es sich um ein Akronym, das für folgende Kriterien steht:

      S – Spezifisch: Ihr Ziel sollte klar und präzise sein.

      M – Messbar: Sie sollten einen Weg finden, um zu messen, ob Sie Ihr Ziel erreicht haben.

      A – Erreichbar: Stellen Sie sicher, dass Ihr Ziel realistisch ist und innerhalb des angesetzten Zeitrahmens erreicht werden kann.

      R – Relevant: Ihr Ziel sollte für alle Beteiligten relevant sein und auf die aktuelle Situation abgestimmt sein.

      T – Terminiert: Geben Sie Ihrem Ziel einen Zeitrahmen, innerhalb dessen es erreicht werden soll.

      Wenn Sie Ihre Ziele mit der SMART-Methode definieren, ist es wahrscheinlicher, dass Sie sie auch tatsächlich erreichen. Diese Methode hilft Ihnen außerdem dabei, klar zu kommunizieren, was genau Sie von den anderen Teilnehmern des Meetings erwarten.


      Das WHY-Prinzip: Wie du deine Ziele erreichen kannst

      Ziele sind wichtig. Ohne Ziele kommen wir nicht weiter im Leben. Wir müssen wissen, was wir wollen, um es zu bekommen. Aber manchmal ist es gar nicht so einfach, unsere Ziele zu erreichen. Wir stecken fest in unserem Alltag und unseren Gewohnheiten und finden einfach keinen Ausweg.

      Doch es gibt ein Prinzip, das uns helfen kann, unsere Ziele zu erreichen: das WHY-Prinzip. Das WHY-Prinzip besagt, dass wir unsere Ziele erreichen können, wenn wir uns zuerst klar machen, warum wir sie erreichen wollen. Das heißt, wir müssen uns zuerst überlegen, was unser Ziel ist und warum es uns wichtig ist. Erst dann können wir einen Plan machen, wie wir es erreichen können.

      Das WHY-Prinzip hilft uns also, unsere Motivation zu finden und uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Warum ist es uns wichtig, dieses Ziel zu erreichen? Was wird sich dadurch in unserem Leben ändern? Wenn wir uns diese Fragen beantworten können, sind wir schon einen großen Schritt weiter.


      S+P Lounge: der Schlüssel zum Erfolg

      ❇️ Sofortige Weiterbildung

      Mit der S+P Lounge hast du sofort Zugang zu hochwertigen Lernmaterialien und kannst mit deiner Weiterbildung beginnen.

      ❇️  E-Learning als Warm Up für den Seminartag

      Lerne effektiv mit S+P Lounge – das E-Learning Warm Up. Das im Seminarpreis includierte E-Learning ist eine großartige Möglichkeit, sich auf das gebuchte Seminar vorzubereiten.

      ❇️ Hochwertiges Lernmaterial

      Du erhältst Zugang zu einer Vielzahl an hochwertigen Lernmaterialien, die dich bei deiner Weiterbildung unterstützen.

      ❇️ Einfacher Zugang

      Du kannst dich einfach und schnell in die S+P Lounge einloggen und sofort mit dem Lernen beginnen.

      Kontakt

      Newsletter