Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter

Das S+P Seminar „Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter“ richtet sich an alle, die in ihrer Organisation die Aufgabe des Geldwäschebeauftragten wahrnehmen. Das Seminar vermittelt dir, wie du dich gegen Haftungsrisiken schützen und auf externe Prüfungen und Ermittlungen vorbereitet kannst. Lernziele des Seminars sind unter anderem ein rechtssicheres Verhalten bei Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität sowie ein besseres Verständnis für Ermittlungs- und Strafverfahren.

Die S+P Seminare Geldwäsche Officer richten sich an Vorstands- und Führungskräfte sowie leitende Angestellte, die über die Verantwortung für ihr Unternehmen bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität informiert werden möchten. In S+P Seminar „Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter“ werden die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen Zivil- und Strafrecht erläutert sowie die Haftung des Vorstands und leitender Angestellter gegenüber ihrem Unternehmen dargelegt. Darüber hinaus wird aufgezeigt, wie echte Delikthaftungen wie Unterlassungs- oder Organisationsverschulden in der Praxis angewendet werden.

Aufgrund der aktuellen Ereignisse in den letzten Jahren ist die Bekämpfung von Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität zu einem wichtigen Thema geworden. Um Vorstands- und Führungskräfte sowie leitende Angestellte über die Verantwortung für ihr Unternehmen bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität zu informieren, finden regelmäßig S+P Seminare Geldwäsche Officer statt.

 

Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter – Bist du auf externe Prüfungen und Ermittlungen vorbreitet?

Zielgruppe für das S+P Seminar „Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter

  • Geschäftsführer, Vorstände bei Banken, Finanzdienstleistern, Versicherungen, Leasing- und Factoring-Gesellschaften und Aufsichträte.
  • Geldwäsche-Beauftragte, Stv. Geldwäsche-Beauftragte, Fach- und Führungskräfte im Bereich Compliance, und Zentrale Stelle.

 

Was kann ich von der S+P Online Schulung Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter erwarten?

Unsere Seminare wurden von Bankfachleuten, Geldwäschebeauftragten und Rechtsanwälten mit langjähriger Erfahrung konzipiert. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden können wir dir die bestmögliche Schulung anbieten. Wir bieten dir mit der S+P Tool Box Geldwäsche Officer einen praktischen Begleiter für mehr Sicherheit im Unternehmen!

💡Schnelle Umsetzung

💡Erhöht Sicherheit 

💡Übersichtliche Struktur 

💡Einfache Handhabung

 

Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter

 

Programm – Geldwäsche & Wirtschaftskriminalität: Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter

 

Rechtssicheres Verhalten bei Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität

  • Zivilrecht – Strafrecht: Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale
  • Haftung des Vorstands und leitender Angestellter gegenüber ihrem Unternehmen
  • Echte Delikthaftung: Unterlassungsdelikte, Beauftragtenhaftung, Bußgeldkatalog § 56 GwG und Verbandsgeldbuße §30 OWiG
  • Organisation und Delegation im Unternehmen: Strafrechtliche Verantwortung der Mitarbeiter
  • Durchsetzen von zivil- und strafrechtlichen Ansprüchen

Die Teilnehmer erhalten mit dem S+P Seminar „Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter:
+ S+P Handbuch „Prävention Geldwäsche und Betrug‘‘
+ S+P Leitfaden Verhalten bei Betrugsfällen
+ S+P Check: Rechte und Pflichten bei Ermittlungsverfahren

 

Ermittlungs- und Strafverfahren: Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter

  • Umgang mit Beschuldigten, Verdächtigen, Zeugen und gegenüber Verteidigern
  • Rechte und Pflichten von Beschuldigten und Zeugen
  • Vorgehensweisen der Ermittlungsbehörden in der Praxis
  • Ordnungsgemäße Belehrung und Vernehmungsprotokoll – was ist zu beachten?
  • Einsatz der richtigen Taktik bei Vernehmungen
  • Sicherstellen von Beweismitteln: Durchsuchung, Beschlagnahme und Untersuchungshaft

Die Teilnehmer erhalten mit dem S+P Seminar „Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter:

+ Fallstudien direkt aus der Rechtsanwalts-Praxis für Strafrecht
+ Direkter Austausch und Diskussionsmöglichkeit mit dem zweiten Referenten, Rechtsanwalt für Strafrecht – Verhandlungs-Strategien können aus der Praxis diskutiert werden.

 

Mindestanforderungen an ein Anti-Fraud Management

  • Merkmale, Motive und typische Profile von Tätern
  • Fraud-Triangle — Betrugstypologien in der Praxis:
    • Tatgelegenheit
    • Tatmotiv
    • Rechtfertigung
  • FIU Typologienpapier zur Korruption: Abgrenzung Geldwäsche und Fraud
  • Anwendungshinweise, Fallstudien und Erfahrungen aus der Praxis
  • Bestandteile eines Anti-Fraud-Managements

 

Weiterbildungsprogramm für Geldwäsche-Beauftragte

Du interessierst dich für eine Zertifizierung zum Geldwäsche-Beauftragten?

Wähle das passende Seminar aus unserem Weiterbildungsprogramm Geldwäschebeauftragter aus. Vier Seminare, die speziell für Geldwäsche-Beauftragte, stellvertretende Geldwäsche-Beauftragte, Mitarbeiter der Zentrale Stelle sowie für Mitarbeiter, die neu als Geldwäsche-Beauftragter tätig sind, konzipiert wurden.

 

Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter

 

 

Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter: Wie geht die BaFin bei ihren Prüfungen vor?

Die Finanzaufsicht hat zwei Möglichkeiten: Sie kann entweder Erkenntnisse vor Ort gewinnen (On-Site) oder vom Büro aus Informationen sammeln und auswerten (OffSite).

Im aktuellen BaFin Fachartikel werden On Site Prüfungen sowie Off Site Prüfungen wie folgt erläutert:

Zu den On-Site-Maßnahmen zählen neben Aufsichtsbesuchen und eigenen Prüfungen durch Beschäftigte der BaFin auch die Prüfungen der Wirtschaftsprüfer vor Ort. Dazu gehören Jahresabschlussprüfungen, Sonderprüfungen und Schwerpunktsetzungen, bei denen die BaFin die vertiefte Prüfung bestimmter Themen anordnet. Oft begleiten BaFin-Mitarbeiter diese Prüfungen.

Zu den OffSite-Maßnahmen gehören die jährliche Risikoklassifizierung, Auskunftsersuchen, Fragebögen, telefonische Aufsichtsgespräche und Mängelschreiben. Aber auch von anderen Stellen werden Informationen eingeholt. So tauscht sich die Abteilung Geldwäscheprävention auch mit den Aufsehern der Bankenaufsicht aus. Oder sie fragt Verdachtsmeldungen bei der FIU ab, die die Institute dort abgegeben haben.

Schließlich wertet die Abteilung auch Medien-Berichte aus und pflegt Kontakte mit anderen Aufsichtsbehörden, da diese oft auch Erkenntnisse zu den Instituten haben. In Aufsichtskollegien, auch Colleges genannt, tauschen sich Aufseherinnen und Aufseher von Instituten, die in verschiedenen Ländern niedergelassen sind, regelmäßig aus.

 

Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter: Welche Änderungen kommen mit der 6. EU GeldwäscheRL?

Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sind laut EU Komission eine ernsthafte Bedrohung, nicht nur für die Integrität der EU-Wirtschaft und des EU-Finanzsystems, sondern auch für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Schätzungen von Europol zufolge liegt der Anteil verdächtiger Finanztätigkeiten am jährlichen Bruttoinlandsprodukt der EU bei 1 %.

Nachdem eine Reihe von Fällen von mutmaßlicher Geldwäsche unter Beteiligung von Kreditinstituten aus der EU bekannt geworden war, nahm die Kommission das EU package AML/CFT an, in dem die EU-Strategie für eine Sicherheitsunion für 2020-2025 betont, dass der Rahmen der EU für die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verbessert werden muss.

Welche Änderungen kommen mit der 6. EU GeldwäscheRL? Am 7. Mai 2020 stellte die Kommission einen Aktionsplan für eine umfassende Politik der Union zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung vor. In diesem Aktionsplan verpflichtete sich die Kommission, Maßnahmen zu treffen, um die EU- Vorschriften für die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie deren Umsetzung zu verbessern, und definierte sechs Prioritäten:

  1. Gewährleistung der wirksamen Umsetzung des bestehenden EU-Rahmens zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung,
  2. Schaffung eines einheitlichen EU-Regelwerks zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung,
  3. Einführung einer auf EU-Ebene angesiedelten Aufsicht zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung,
  4. Einrichtung eines Unterstützungs- und Kooperationsmechanismus für die zentralen Meldestellen (FIU),
  5. Durchsetzung strafrechtlicher Bestimmungen und Informationsaustausch auf Unionsebene,
  6. Stärkung der internationalen Dimension des EU-Rahmens zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.

 

Welche Änderungen kommen mit der 6. EU GeldwäscheRL? Das AML/CFT-Paket umfasst:

  • einen Vorschlag für eine Verordnung über die Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung,
  • diesen Vorschlag für eine Richtlinie zur Festlegung der Mechanismen, die die Mitgliedstaaten einrichten sollten, um die Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung zu verhindern, und zur Aufhebung der Richtlinie (EU) 2015/849,
  • einen Vorschlag für eine Verordnung über die Einrichtung einer EU-Behörde für die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung,
  • einen Vorschlag für die Neufassung der Verordnung (EU) 2015/847 zur Ausweitung der Anforderungen bezüglich Rückverfolgbarkeit auf Kryptowerte.

 

Sicher gegen Haftung als Geldwäschebeauftragter

Kontakt

Newsletter