Schwierige Führungssituationen

Schwierige Führungssituationen + Führungstechniken Seminar + Weiterbildung für Führungskräfte  – Seminar-Nr. E02. Mit der richtigen Kommunikation schwierige Führungssituationen meistern. Mit diesen 8 Skills machst du dir die Kommunikation als Führungskraft leichter:

Führung und Kommunikation

#1 Fähigkeit zur Anpassung des Kommunikationsstils

Unterschiedliche Kommunikationsstile sind die am häufigsten genannte Ursache für schlechte Kommunikation und können zu Problemen wie unklaren Prioritäten und erhöhtem Stress führen.

Es gibt unterschiedliche Führungsstile, deswegen ist es wichtig, seinen eigenen Stil zu erkennen. Damit verstehst du besser, wie du mit den Mitarbeitern im Unternehmen interagieren und von ihnen wahrgenommen wirst. Wenn du beispielsweise eine autoritäre Führungskraft bist, hast du wahrscheinlich eine klare Vision für den Erfolg und richtest dein Team entsprechend aus. Was für die einen ein effektiver Ansatz ist, könnte für andere, die in ihrer Rolle mehr Autonomie anstreben, zu kurz greifen.

Die Motivation jedes Mitarbeiters ist anders. Daher ist es wichtig zu wissen, wie du deine Kommunikation anpassen musst, ein situativer Führungsstil könnte hierzu dienen, um andere zu beeinflussen und die Unternehmensziele zu erreichen.

#2 Aktives Zuhören – Schwierige Führungssituationen

Effektive Führungskräfte wissen, wann sie reden müssen und, was noch wichtiger ist, wann sie zuhören müssen. Zeige, dass du dich für deine Mitarbeiter interessierst, indem du sie nach ihrer Meinung, ihren Ideen und ihrem Feedback fragst. Und wenn sie sich zu Wort melden, beteilige dich aktiv an der Unterhaltung – stelle Fragen, fordere sie auf, sich zu äußern, und mache dir Notizen.

Es ist wichtig Unterbrechungen zu vermeiden. Konzentriere dich auf den Mitarbeiter und das, was er sagt. Um das zu erreichen, musst du auch alle Ablenkungen ausschalten, z. B. das ständige Piepen deines Handys oder das Überprüfen eingehender E-Mails.

#3 Transparenz

In einer Umfrage gab mehr als ein Drittel der leitenden Angestellten, Führungskräfte und Mitarbeiter an, dass sie „fast nie“ wissen, was in ihrem Unternehmen vor sich geht. Transparenz kann viel dazu beitragen, diese Kommunikationsbarriere zu durchbrechen.

Indem Führungskräfte offen über die Ziele, Möglichkeiten und Herausforderungen des Unternehmens sprechen, können sie das Vertrauen in ihr Team stärken und ein Umfeld schaffen, in dem sich die Mitarbeiter ermutigt fühlen, ihre Ideen mitzuteilen und zusammenzuarbeiten. Allein das Eingestehen von Fehlern kann zum Experimentieren ermutigen und einen sicheren Raum für aktive Problemlösungen schaffen.

Jeder Einzelne sollte verstehen, welche Rolle er für den Erfolg des Unternehmens spielt. Je transparenter die Führungskräfte sind, desto einfacher ist es für die Mitarbeiter, diese Verbindung herzustellen.

Schwierige Führungssituationen

 

#4 Klarheit

Spreche in der Kommunikation mit den Mitarbeitern in konkreten Worten. Definiere das gewünschte Ergebnis eines Projekts oder einer strategischen Initiative und sage klar und deutlich, was du bis zum Erreichen der einzelnen Meilensteine erreicht haben willst. Wenn die Ziele nicht erreicht werden, versuche deine Botschaft weiter zu vereinfachen, oder frage, wie du für zusätzliche Klarheit oder Hilfe sorgen kannst.

Je klarer du dich ausdrückst, desto weniger Verwirrung wird es bei den Prioritäten geben. Die Mitarbeiter wissen, worauf sie hinarbeiten, und fühlen sich stärker in den Prozess eingebunden.

#5 Die Möglichkeit, offene Fragen zu stellen

Wenn Sie die Motivationen, Gedanken und Ziele Ihrer Mitarbeiter besser verstehen wollen, sollten Sie sich darin üben, offene Fragen zu stellen.

„Erzähl mir mehr.“
„Erklären Sie, was Sie meinen.“
„Definieren Sie diesen Begriff oder dieses Konzept für mich.“

Wenn du diese Sätze in Gesprächen mit deinem Team verwendest, kannst du durchdachtere, gründlichere Antworten erhalten und sicherstellen, dass du auch Klarheit darüber hast, was dein Team von dir braucht, um erfolgreich zu sein.

#6 Einfühlungsvermögen – Schwierige Führungssituationen

Nicht umsonst gilt Einfühlungsvermögen als die wichtigste Führungskompetenz für den Erfolg. Je besser es Ihnen gelingt, die Gefühle und Erfahrungen Ihrer Mitarbeiter anzuerkennen und zu verstehen, desto mehr fühlen sie sich gehört und wertgeschätzt.

In einer kürzlich durchgeführten Umfrage gaben 96 Prozent der Befragten an, dass es für ihre Arbeitgeber wichtig sei, Einfühlungsvermögen zu zeigen. 92 Prozent der Befragten gaben jedoch an, dass diese Fähigkeit nach wie vor unterschätzt wird. Wenn du deine Kommunikation verbessern und eine stärkere, produktivere Kultur aufbauen willst, solltest du üben, mit Empathie zu reagieren.

#7 Offene Körpersprache

Kommunikation besteht nicht nur aus dem, was du sagst, sondern auch daraus, wie du dich verhältst. Etwas 93 % der Wirkung von Kommunikation werden durch nonverbale Signale erzielt.

Um sicherzustellen, dass du die richtige Botschaft übermittelst, solltest du auf deine Körpersprache achten. Wenn du versuchst, jemanden zu inspirieren, wird ein Gespräch mit geballten Fäusten und gerunzelter Stirn nicht die richtige Botschaft vermitteln. Nimm stattdessen Augenkontakt auf, um Interesse und Beziehung herzustellen, und zeige ein echtes Lächeln, um Wärme und Vertrauen zu vermitteln.

#8 Entgegennahme und Umsetzung von Feedback

Wenn du dein Team um Feedback bittest, könntest du nicht nur als Führungskraft wachsen, sondern auch Vertrauen unter deinen Kollegen aufbauen. Es ist jedoch wichtig, dass du dir das Feedback nicht nur anhörst. Du musst auch darauf reagieren.

Wenn du immer wieder Feedback von deinem Team erhältst, aber keine Änderungen vornimmst, wird es das Vertrauen in deine Fähigkeit zur Umsetzung verlieren.

Seminare für Führungskräfte

Das Seminar Erfolgreiche Führung online buchen. Bequem und einfach mit dem Seminarformular online und der Produkt Nr. E02.

Lösungen für Schwierige Führungssituationen

> Wie bauen Sie zielgerichtet die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter aus ? Mehr Verantwortung für die Aufgabe übernehmen: Wie können Sie die Mitarbeiter mit ins Boot holen?

> Persönliche Probleme der Mitarbeiter frühzeitig erkennen: Wie motivieren Sie schwierige Mitarbeiter?

> 8 Grundmuster und Verhaltensweisen der Mitarbeiter bestimmen den Führungsalltag. Mit diesem Seminar erhalten Sie alle Instrumente, um in jeder Situation souverän zu führen.

 

Zielgruppe für das Seminar Schwierige Führungssituationen

Team-,Gruppen- und Projektleiter, stellvertretender Führungskräfte, Leiter von Stabstellen.

Key Account Manager, Produktmanager und Assistenten von Vorstand und Geschäftsführung.

Verantwortliche, die Teams, Kollegen und Mitarbeiter führen, auch ohne disziplinarisch Vorgesetzter zu sein.

 

Ihr Nutzen mit dem Seminar Schwierige Führungssituationen

> Kompetenzen und Potenziale des Mitarbeiters reichen nicht aus–Führen und Coachen im Grenzbereich

> Motivation und Verständnis für die Aufgabe herstellen!

> Persönliche Hürden des Mitarbeiters beseitigen – Einstellung und Verhalten gezielt verändern

> Mitarbeiter zu Spitzenleistungen Führen

> „Faule“ Äpfel müssen aus dem Korb!

 

Ihr Vorsprung mit dem Seminar Schwierige Führungssituationen

Jeder Teilnehmer erhält Tools und Checklisten zu den Themen:

+ S+P Führungstool: Richtig Delegieren – testen Sie Ihre Delegationsstärke!

+ Mitarbeitertypen sicher bestimmen und richtig motivieren

+ S+P-Test: Wie führungsstark sind Sie?

+ Standortbestimmung Führungsstärke und passende Motivationsinstrumente

+ Zielvereinbarungs- und Mitarbeitergespräche erfolgreich führen

+ Kritik- und Feedbackgespräch als Coach erfolgreich

 

Programm – Schwierige Führungssituationen

Kompetenzen und Potenziale des Mitarbeiters reichen nicht aus Führen und Coachen im Grenzbereich

> Neue Aufgabe – unzureichende Leistung

> Alter Hase zeigt Widerstand im Umgang mit neuen Aufgaben

> Mitarbeiter macht wiederholt Fehler bei Routineaufgaben

> Neuer Mitarbeiter macht laufend Fehler

> Interner Bewerber droht mit Kündigung

> Experte macht folgenschwere Fehler bei komplexen Aufgaben

 

Die Teilnehmer erhalten folgende S+P Produkte

+Checkliste: Standortbestimmung Führungsstärke und passende Motivationsinstrumente

+Fallstudien: Führungssituationen im Grenzbereich werden gemeinsam gelöst

 

Motivation und Verständnis für die Aufgabe herstellen!

> Wichtige Ziele werden nicht erreicht

> Arbeitszeiten eingehalten – Aufgaben nicht erledigt

> Kunden klagen über Mitarbeiter

> Gute Projekterfüllung – Vernachlässigte Routine

 

Die Teilnehmer erhalten folgende S+P Produkte

+Checkliste: Zielvereinbarungs- und Mitarbeitergespräche erfolgreich führen

+Checkliste: Mitarbeitertypen sicher bestimmen und richtig motivieren

 

Persönliche Hürden des Mitarbeiters beseitigen –Einstellung und Verhalten gezielt verändern

> Die Führungskraft erledigt ihr Pensum nicht

> Mitarbeiter fragt bei Kleinigkeiten und trifft keine Entscheidungen

> Aufgaben werden nicht fertig

> Unpünktlichkeit und sinkende Leistungen

> Alkoholisiert bei der Arbeit

> Mangelnde Integration im Team

 

Die Teilnehmer erhalten folgende S+P Produkte

+S+P Führungstool: Richtig Delegieren – testen Sie Ihre Delegationsstärke!

+Fallstudien: Verhandlungsstrategien für schwierige Führungssituationen

 

„Faule“ Äpfel müssen aus dem Korb!

> Üble Nachrede und Eigenmächtigkeit

> Häufiges Fehlen freitags und montags

> Aufgaben werden schlecht ausgeführt

> Mitarbeiter kommt häufig zu spät

 

Die Teilnehmer erhalten folgende S+P Produkte

+Checkliste: Kritik- und Feedbackgespräch als Coach erfolgreich führen

Führung, Mitarbeiterführung, Schulung Mitarbeiterführung, Schwierige Führung, Schwierige Führungssituationen, Schwierige Mitarbeiter, Seminar Führung, Seminar Mitarbeiterführung

Kontakt

Newsletter