– Aufsichtsrat bei Finanz-Unternehmen – was du jetzt wissen musst  –

Aufsichtsrat bei Finanz-Unternehmen – was du jetzt wissen musst: S+P Seminare bietet ein umfassendes Seminar zum Thema Aufsichtsrat bei Finanzunternehmen. In diesem Seminar lernst du die wichtigsten Aufgaben aus dem KWG, ZAG und WpIG kennen. Du erhältst wertvolle Tipps, wie du dich auf deine neue Aufgabe vorbereitest und was du bei der Ausübung deiner Tätigkeit beachten musst Dieses Seminar ist genau das Richtige für dich, wenn du dich für eine Tätigkeit im Aufsichtsrat interessierest oder bereits in einem Aufsichtsrat tätig bist.
Die Rolle des Aufsichtsrats bei Nicht-Finanzunternehmen

Aufsichtsrat bei Finanz-Unternehmen – was du jetzt wissen musst

  • Aufsichtsräte, Geschäftsführer und Vorstände bei Finanz-Unternehmen
  • Prokuristen, Compliance Officer und Interne Revision

Online

805 €

Zzgl. 19% MwSt.
  • Aufsichtsrat bei Finanz-Unternehmen – was du jetzt wissen musst

  • Regulatory Update für den Aufsichtsrat

  • Prüfungssichere Organisation der Aufsichtsratsarbeit

Buche dein Seminar
Aufsichtsrat bei Finanz-Unternehmen – was du jetzt wissen musst
Programm zum Seminar: Aufsichtsrat bei Finanzunternehmen – was du jetzt wissen musst

09.15 bis 17.00          

Aufsichtsrat bei Finanz-Unternehmen – was du jetzt wissen musst!

  • Die wichtigsten Aufgaben aus dem KWG, ZAG und WpIG:
    • Erörterung der Geschäfts- und Risikostrategie
    • Einhaltung bankaufsichtsrechtlicher Regelungen
    • Die wichtigsten aufsichtsrechtlichen Kennzahlen
  • Business Judgement Rule – Erreiche den sicheren Hafen bei unternehmerischen Entscheidungen
    • Wann muss sich der Aufsichtsrat aktiv einschalten?
    • Informations- und Kontrollpflichten der Compliance-Officer
  • Self-Assessment Aufsichtsrat und Geschäftsführung
  • Vergütungssysteme Geschäftsleiter und Mitarbeiter

 

Regulatory Update für den Aufsichtsrat

  • MaRisk 6.0 und geplante Änderungen mit der Novelle
  • ESG-Anforderungen – was ist zu tun?
  • Basel III final – Neuerungen und Auswirkungen
  • IT- und Cyber-Risiken – Prüfungsschwerpunkt der Aufsicht
  • Verschärfte Anforderungen an das Outsourcing

                                              

Prüfungssichere Organisation der Aufsichtsratsarbeit

  • Satzung und Aufsichtsratsordnung: Alle wichtigen Kontrollpflichten
  • Aufbau eines mehrjährigen risikoorientierten Überwachungsplans
    • Informations- und Kontrollpflichten aus den MaRisk
    • Pflichten aus der MiFID-Organisationsverordnung sowie den MaComp
  • FISG: Sicherstellen der Wirksamkeit des Risikomanagements sowie des Internen Kontrollsystems
Die Rolle des Aufsichtsrats bei Nicht-Finanzunternehmen
Das könnte dich interessieren…
Compliance: Tone from the top
Seminar A02
Die Zukunft der Compliance
Seminar A01

Bist du Aufsichtsrat im monistischen oder im dualistischen System?

Bist du Aufsichtsrat im dualistischen oder im monistischen System? Und das sind die Unterschiede: Das dualistische System besteht aus dem Vorstand und dem Aufsichtsrat. Dieses Modell ist typisch in der Praxis der deutschen AGs. Das monistische System beruht auf dem Grundsatz der Verwaltung durch ein einziges Organ (den Verwaltungsrat). Die Gemeinsamkeit beider Systeme besteht darin, dass die Hauptversammlung als das oberste Organ bestehen bleibt.

Aufsichtsrat-Seminar – Lerne die Grundlagen des erfolgreichen Unternehmensmanagements

✅ Wissen erwerben über das dualistische und monistische System

✅ Verständnis über die Unterschiede beider Systeme

✅ Die Hauptversammlung bleibt als oberstes Organ bestehen

Beim „deutschen System“ kontrolliert der Aufsichtsrat den Vorstand. Wählt eine Aktiengesellschaft das traditionelle dualistische Modell, so sind zwei Organe zu wählen: der Vorstand und der Aufsichtsrat.

Der Vorstand ist das satzungsmäßige Organ der Aktiengesellschaft. Er entscheidet über die Geschäftsführung und vertritt die Gesellschaft nach außen. Der Vorstand ist gegenüber dem Aufsichtsrat nicht weisungsbefugt.

Der Aufsichtsrat gilt als Kontrollorgan. Dieser überwacht die Arbeit des Vorstandes und die ordnungsgemäße Buchführung und überprüft die Jahresabschlüsse. Im dualistischen System trifft der Vorstand die Geschäftsentscheidungen und der Aufsichtsrat überprüft diese auf Richtigkeit.


Aufsichtsrat bei Finanz-Unternehmen – was du jetzt wissen musst: Welche Pflichten habe ich als Aufsichtsrat?

Welche Pflichten habe ich als Aufsichtsrat? 111 AktG regelt die Aufgaben und Pflichten des Aufsichtsrats. Der Aufsichtsrat hat die Geschäftsführung zu überwachen. Er kann die Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie die Vermögensgegenstände, namentlich die Gesellschaftskasse und die Bestände an Wertpapieren und Waren, einsehen und prüfen.

Der Aufsichtsrat erteilt dem Abschlußprüfer den Prüfungsauftrag für den Jahres- und den Konzernabschluß gemäß § 290 des Handelsgesetzbuchs.

Auch kann der Aufsichtsrat eine externe inhaltliche Überprüfung der nichtfinanziellen Erklärung oder des gesonderten nichtfinanziellen Berichts (§ 289b des Handelsgesetzbuchs), der nichtfinanziellen Konzernerklärung oder des gesonderten nichtfinanziellen Konzernberichts (§ 315b des Handelsgesetzbuchs) beauftragen.

Der Aufsichtsrat hat eine Hauptversammlung einzuberufen, wenn das Wohl der Gesellschaft es fordert. Für diesen Beschluß genügt die einfache Mehrheit.

Maßnahmen der Geschäftsführung können dem Aufsichtsrat nicht übertragen werden. Die Satzung oder der Aufsichtsrat hat jedoch zu bestimmen, daß bestimmte Arten von Geschäften nur mit seiner Zustimmung vorgenommen werden dürfen. Verweigert der Aufsichtsrat seine Zustimmung, so kann der Vorstand verlangen, daß die Hauptversammlung über die Zustimmung beschließt.

Die Aufsichtsratsmitglieder können ihre Aufgaben nicht durch andere wahrnehmen lassen.


Aufsichtsrat bei Finanz-Unternehmen – was du jetzt wissen musst: Effizienzprüfung als Aufsichtsrat

Eine Effizienzprüfung ist ein Prozess, der darauf abzielt, die Effektivität und Effizienz einer Organisation zu bewerten. Dabei wird untersucht, inwieweit die Organisation ihre Ziele erreicht und wie effektiv und effizient sie dabei vorgeht.

Eine Effizienzprüfung kann auf verschiedene Weise durchgeführt werden. Eine Möglichkeit ist es, Daten über die Leistung der Organisation zu sammeln und diese dann mit Benchmarks zu vergleichen. Auf diese Weise kann festgestellt werden, wo die Organisation im Vergleich zu anderen steht und wo Verbesserungspotenzial besteht.

Eine weitere Möglichkeit, eine Effizienzprüfung durchzuführen, ist es, Experten zu beauftragen, die Organisation zu beobachten und zu bewerten. Auf diese Weise können Schwächen und Stärken der Organisation identifiziert werden. Anschließend können Maßnahmen ergriffen werden, um die Effizienz der Organisation zu verbessern.

Effizienzprüfungen sind insbesondere für den Aufsichtsrat einer Organisation wichtig. Durch sie erhalten die Mitglieder des Aufsichtsrats einen Einblick in die Leistung der Organisation und können entscheiden, ob und gegebenenfalls wie die Organisation weiterhin unterstützt werden soll.

Warum ist eine Effizienzprüfung für den Aufsichtsrat so wichtig?

Ein wesentlicher Teil der Arbeit eines Aufsichtsrats ist es, die Leistung des Unternehmens zu überwachen. Dabei ist es wichtig, nicht nur auf das finanzielle Ergebnis zu achten, sondern auch auf die Effizienz des Unternehmens. Denn nur ein effizientes Unternehmen kann langfristig erfolgreich sein.

Eine Effizienzprüfung kann den Aufsichtsrat dabei unterstützen, die Leistung des Unternehmens zu überwachen und Schwachstellen aufzudecken. Durch eine solche Prüfung erhält der Aufsichtsrat wertvolle Informationen über die Effizienz des Unternehmens und kann gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen, um die Situation zu verbessern.

Allerdings ist eine Effizienzprüfung kein Allheilmittel und sollte nur ein Teil der Überwachungsmaßnahmen des Aufsichtsrats sein. Dennoch kann sie ein wertvolles Instrument sein, um die Leistung des Unternehmens zu verbessern.


S+P Lounge: der Schlüssel zum Erfolg

❇️ Sofortige Weiterbildung

Mit der S+P Lounge hast du sofort Zugang zu hochwertigen Lernmaterialien und kannst mit deiner Weiterbildung beginnen.

❇️  E-Learning als Warm Up für den Seminartag

Lerne effektiv mit S+P Lounge – das E-Learning Warm Up. Das im Seminarpreis includierte E-Learning ist eine großartige Möglichkeit, sich auf das gebuchte Seminar vorzubereiten.

❇️ Hochwertiges Lernmaterial

Du erhältst Zugang zu einer Vielzahl an hochwertigen Lernmaterialien, die dich bei deiner Weiterbildung unterstützen.

❇️ Einfacher Zugang

Du kannst dich einfach und schnell in die S+P Lounge einloggen und sofort mit dem Lernen beginnen.

Kontakt

Newsletter