Aufsichtsrecht erfolgreich meistern – mit den S+P Seminaren

Du suchst nach einer Möglichkeit, deine Kenntnisse im Aufsichtsrecht aufzufrischen? Dann bist du bei den S+P Seminaren Aufsichtsrecht genau richtig! Diese Seminare sind ideal für Mitarbeiter von Banken und Finanzunternehmen, die ihre Kenntnisse im Aufsichtsrecht, einschließlich ICAAP und ILAAP, auffrischen oder erweitern wollen. In diesen umfassenden Kursen lernst du die Besonderheiten des Aufsichtsrechts kennen und verstehst die damit verbundenen Risiken besser.

Du wirst auch lernen, wie du Risiken besser managen und klug investieren kannst. Verpasse nicht die Chance, dir die Fähigkeiten und Kenntnisse anzueignen, die du für deinen Erfolg in der Bank- und Finanzbranche benötigst. Hol dir das Wissen, um aktuelle Gesetze einzuhalten! Wir bringen dich auf den neuesten Stand, damit du für die Zukunft gerüstet bist.


Hol dir mit diesen Seminaren dein Update zum Aufsichtsrecht!

%%alt%%
A05 -
Die neuen MaRisk 7.0 - was ändert sich?

10.08.2023

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
Z11 -
Lehrgang Risikomanager (S+P)

20.07. - 21.07.2023

Details Buchen
Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
A24 -
Nachhaltigkeit: So steuerst du die Risiken

21.07.2023

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
Z21 -
Lehrgang Auslagerungsbeauftragter (S+P)

11.07. - 12.07.2023

Details Buchen
Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
B19 -
Lehrgang Geschäftsführer Finanz-Unternehmen

06.07. - 07.07.2023

Details Buchen
Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.

S+P – damit du das Aufsichtsrecht und die MaRisk immer richtig anwendest

Das Aufsichtsrecht ist der regulatorische Rahmen, der die Aufsicht über Finanzdienstleistungen und -märkte regelt. Es ist der rechtliche Rahmen, der die Behörden ermächtigt, Anleger zu schützen, faire, geordnete und effiziente Märkte aufrechtzuerhalten und die finanzielle Stabilität zu fördern.

Die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA), die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) und die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (EIOPA) sind die drei Europäischen Aufsichtsbehörden, die für die Entwicklung und Durchsetzung des Aufsichtsrechts zuständig sind. Die EBA ist für die Entwicklung gemeinsamer Standards und Regeln für den Bankensektor zuständig, die für alle EU-Mitgliedstaaten gelten. Sie überwacht auch, wie diese Regeln umgesetzt werden, und kann eingreifen, um deren Einhaltung sicherzustellen. Sie ist befugt, verbindliche Entscheidungen zu erlassen und kann Durchsetzungsmaßnahmen gegen Banken ergreifen, die sich nicht an ihre Vorschriften halten. 

Die ESMA ist für die Entwicklung und Durchsetzung gemeinsamer Standards und Regeln für die Wertpapiermärkte zuständig. Sie hat ähnliche Befugnisse wie die EBA, einschließlich der Befugnis, verbindliche Entscheidungen zu erlassen und Durchsetzungsmaßnahmen zu ergreifen. Außerdem berät sie die Europäische Kommission in Wertpapierangelegenheiten und erstellt Berichte und Empfehlungen zur Wertpapierregulierung.

Die EIOPA ist für die Entwicklung und Durchsetzung gemeinsamer Standards und Vorschriften für den Versicherungssektor und die betriebliche Altersversorgung zuständig. Sie verfügt über dieselben Befugnisse wie die beiden anderen Europäischen Aufsichtsbehörden und kann verbindliche Entscheidungen erlassen und Durchsetzungsmaßnahmen gegen Versicherungsunternehmen ergreifen, die ihre Vorschriften nicht einhalten. 

Insgesamt sind die drei Europäischen Aufsichtsbehörden für die Entwicklung und Durchsetzung des Aufsichtsrechts in der Europäischen Union zuständig. Sie haben die Aufgabe, Anleger zu schützen, faire, geordnete und effiziente Märkte aufrechtzuerhalten und die Finanzstabilität zu fördern. 

Möchtest du dein Wissen über das Aufsichtsrecht auffrischen oder erweitern? Die Kurse Aufsichtsrecht von S+P Seminare bieten einen umfassenden Überblick über alle wichtigen Vorschriften und Compliance-Anforderungen. In interaktiven Workshops und praktischen Übungen lernst du, was ICAAP, ILAAP und andere wichtige Vorschriften bedeuten und wie du diese in der Praxis anwenden kannst. Die S+P Kurse werden dich mit den Werkzeugen und Informationen ausstatten, die du benötigst, um in der sich ständig weiterentwickelnden Landschaft des Risikomanagements einen Schritt voraus zu sein.

Investiere jetzt in deine Zukunft und aktualisiere dein aufsichtsrechtliches Wissen!


Neue MaRisk: Wie sich die Regulierung der Finanzindustrie ändern wird

Risikomanagement ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensführung. Die Mindestanforderungen an das Risikomanagement sollten in jedem Unternehmen bekannt sein und regelmäßig überprüft werden. Durch ein effektives Risikomanagement können potenzielle Risiken minimiert und unvorhergesehene Ereignisse vermieden werden. Ein effektives Risikomanagement ist somit eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg eines Unternehmens.

Die Seminare MaRisk 7.0 richten sich an Finanzunternehmen und behandeln die neuesten Entwicklungen der EBA-Leitlinien für die Kreditvergabe und -überwachung. Darüber hinaus werden Direktinvestitionen in Immobilien, Spezialfonds sowie die Geschäftsmodellanalyse thematisiert.

Ziel der MaRisk Seminare ist es, die Teilnehmer mit den aktuellsten Entwicklungen vertraut zu machen und ihnen Handlungsempfehlungen für die Umsetzung der MaRisk 7.0 in ihrem Unternehmen zu geben.

Wir machen dich fit für die Zukunft.


Hol dir die Best Practices für das Auslagerungscontrolling

Um Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern, lagern Finanzunternehmen ihre Kontrolltätigkeiten zunehmend an externe Dienstleister aus. Um die Qualität der erbrachten Dienstleistungen zu gewährleisten, muss das Aufsichtsrecht des jeweiligen Landes berücksichtigt werden. Dies bedeutet, dass alle Finanzunternehmen einen schriftlichen Vertrag mit dem Dritten abschließen müssen, in dem der Umfang der Dienstleistungen und die geltenden Gesetze festgelegt sind. Das Aufsichtsrecht sollte in den Vertrag aufgenommen werden, ebenso wie alle zusätzlichen Vorschriften, die das Finanzunternehmen einhalten muss.

Das Aufsichtsrecht verlangt von den Finanzunternehmen, dass sie angemessene Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass der Drittdienstleister in der Lage ist, alle geltenden Gesetze, Vorschriften und Standards einzuhalten. Dazu gehört die Durchführung einer Due-Diligence-Prüfung des Dritten, einschließlich einer Überprüfung des Hintergrunds, einer finanziellen Bewertung und aller anderen relevanten Informationen. Die Finanzunternehmen sollten sich auch vergewissern, dass der Drittdienstleister über die notwendigen Ressourcen, Fähigkeiten und Fachkenntnisse verfügt, um die geforderten Dienstleistungen zu erbringen.

Die Finanzunternehmen müssen auch sicherstellen, dass der Drittdienstleister während der gesamten Vertragslaufzeit das geltende Aufsichtsrecht einhält. Das bedeutet, dass das Finanzunternehmen die Leistung des Drittanbieters regelmäßig überwachen und überprüfen muss, um die Einhaltung aller geltenden Vorschriften zu gewährleisten.

Darüber hinaus sollten sich die Finanzunternehmen der potenziellen Risiken bewusst sein, die mit der Auslagerung verbunden sind. Zu diesen Risiken gehören Datensicherheit und Datenschutz, finanzielles Missmanagement sowie Verstöße gegen Gesetze und Vorschriften. Um diese Risiken zu mindern, müssen Finanzunternehmen einen Rahmen für das Risikomanagement entwickeln, der Richtlinien und Verfahren zur Bewältigung potenzieller Risiken sowie Überwachungssysteme umfasst, die sicherstellen, dass der Dienstleister den Erwartungen des Unternehmens entspricht.

Möchtest du in der sich ständig verändernden Landschaft des Aufsichtsrechts auf dem Laufenden bleiben? Unsere S+P Seminare Aufsichtsrecht bieten dir die neuesten Informationen zu Vorschriften und Best Practices für die Auslagerung von Kontrolltätigkeiten an Dritte. Lerne, wie du eine Due Diligence durchführen, die Leistung überwachen und Drittdienstleister über Änderungen der Vereinbarung oder der Vorschriften informieren kannst. Mit unseren fachkundigen Dozenten erwirbst du das Wissen und die Fähigkeiten, die erforderlich sind, um sicherzustellen, dass deine Aktivitäten mit dem geltenden Aufsichtsrecht übereinstimmen. Melde dich noch heute an, um der Zeit voraus zu sein!


Professionelle Strategien für den Eigenhandel mit S+P Seminare

Beim Eigenhandel handelt das Unternehmen mit seinen eigenen Mitteln auf den Finanzmärkten, im Gegensatz zum Handel im Namen von Kunden. Diese Art des Handels kann dem Unternehmen Gewinne oder Verluste einbringen.

Das Hauptziel des Eigenhandels ist die Maximierung des Gewinnpotenzials. Um dieses Ziel zu erreichen, setzen die Händler eine Vielzahl von Strategien ein. Diese Strategien beinhalten die Analyse von Markttrends und die Ausnutzung kurzfristiger Preisbewegungen auf den Märkten. Die Händler müssen sich der potenziellen Risiken bewusst sein, die mit dem Eigenhandel verbunden sind, und müssen bereit sein, Verluste hinzunehmen, wenn sich die Märkte gegen sie entwickeln.

Die Tätigkeit des Eigenhandels unterliegt dem Aufsichtsrecht. Das bedeutet, dass Finanzunternehmen bestimmte Vorschriften einhalten müssen, wenn sie Eigenhandel betreiben. Diese Vorschriften sollen die Anleger schützen und sicherstellen, dass das Unternehmen seine Mittel verantwortungsvoll verwaltet. Die Vorschriften stellen auch sicher, dass das Unternehmen mit seinen Mitteln keine übermäßigen Risiken eingeht.

Möchtest du dein Finanzinstitut vor den potenziellen Risiken des Eigenhandels schützen? Mit den S+P Seminaren zum Depot A Management kannst du sicher sein, dass deine Handelsaktivitäten auf sichere und gesetzeskonforme Weise durchgeführt werden. Unser Schulungsprogramm bietet einen umfassenden Einblick in das Aufsichtsrecht im Zusammenhang mit dem Eigenhandel, so dass du sicher sein kannst, dass deine Entscheidungen mit der größtmöglichen Vorsicht getroffen werden.

Ganz gleich, ob du ein erfahrener Händler bist oder als Kreditanalyst für das Votum von Emittentenlimiten verantwortlich bist, unsere Seminare geben dir die notwendigen Mittel an die Hand, um die Märkte zu beobachten und fundierte Entscheidungen zu treffen. Investiere noch heute in S+P Seminare Depot A Management und mache den ersten Schritt in eine sichere und profitable Zukunft!

Seminare MaRisk + Online Schulungen MaRisk, MaRisk 2022

Profitiere von der S+P Tool Box bei jeder Anmeldung

Die S+P Tool Box ist das ideale Werkzeug für alle, die die neuesten Trends schnell und effektiv umsetzen wollen. Mit den S+P Techniken kannst du deine Ideen schneller verwirklichen und erzielst bessere Ergebnisse. Die S+P Tool Box ist einfach zu bedienen und bietet eine benutzerfreundliche Handhabung.

Mit unserer S+P Tool Box bieten wir dir eine Lösung, um schnell und effizient Ergebnisse zu erzielen. Unser Tool Box enthält Checklisten und Working Papers, die es dir ermöglichen, deine Aufgaben effizient abzuwickeln. Die Tools helfen dir dabei, Prioritäten zu setzen und Aufgaben aktuell zu halten.

Mit den S+P Seminarunterlagen hast du alles, was du brauchst, um dein Wissen im Aufsichtsrecht zu vertiefen und deine Karriere voranzutreiben. Überzeuge dich selbst von den Vorteilen und melde dich zu deinem S+P Seminar an!

Kontakt

Newsletter