Verbessere dein Auslagerungsmanagement mit den S+P Seminaren

Auslagerungsmanagement ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Unternehmensstrategie. Es ist ein wichtiges Instrument, um Ergebnisse zu erzielen und Kosten zu senken. Die effektive Gestaltung und Umsetzung des Auslagerungsmanagements ist daher entscheidend, um wirkungsvolle Ergebnisse zu erzielen.

Die S+P Seminare sind hochwertige Seminare, die Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen bei der Einhaltung der EBARichtlinien und den damit verbundenen Risiken beim Auslagerungsmanagement unterstützen.

Das Seminare behandeln die Grundlagen des Auslagerungsmanagements, einschließlich der Identifizierung, Beurteilung und Überwachung von Risiken sowie der Umsetzung der EBA-Richtlinien. Es werden praktische Übungen und Fallstudien verwendet, um die Teilnehmer auf die Anwendung der Richtlinien in der Praxis vorzubereiten. 

Mehr Effizienz durch richtiges Auslagerungsmanagement – mit den S+P Seminaren


Hole Dir den Vorsprung durch die Seminare von S+P

Upgrade-Seminar für Auslagerungsbeauftragte - Gestalte die Zukunft
A11 -
Upgrade-Seminar für Auslagerungsbeauftragte - Gestalte die Zukunft

07.03.2024

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
Lehrgang Auslagerungsbeauftragter (S+P)
Z21 -
Lehrgang Auslagerungsbeauftragter (S+P)

16.04. - 17.04.2024

Details Buchen
Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.

Wie kann man das Risiko durch die Einhaltung von MaRisk-Richtlinien verringern?

Um das Risiko im Zusammenhang mit der Einhaltung von MaRisk-Richtlinien zu verringern, ist es unerlässlich, dass das Unternehmen Auslagerungsmanagement als Teil seiner MaRisk-Compliance-Strategie implementiert. Die Einhaltung dieser Richtlinien erfordert eine sorgfältige Überwachung der Auslagerungsaktivitäten, um sicherzustellen, dass sie den MaRisk-Anforderungen entsprechen.

Dazu gehören die Überprüfung der Auslagerungsvereinbarungen, ein Verfahren zur Bewertung des Auslagerungspartners, ein Prozess zur Überwachung der Auslagerungsaktivitäten und ein Verfahren zur Überprüfung der Auslagerungsvereinbarungen. Zudem muss ein Unternehmen in der Lage sein, den Auslagerungspartner zu bewerten, um sicherzustellen, dass er die MaRisk-Richtlinien einhält. Ein effektives Auslagerungsmanagement kann dazu beitragen, das Risiko eines Unternehmens durch die Einhaltung der MaRisk-Richtlinien zu verringern. Dieser ultimative Leitfaden zu MaRisk trifft Auslagerungsmanagement bietet Unternehmen eine umfassende Anleitung, um sicherzustellen, dass ihre Auslagerungsaktivitäten den MaRisk-Richtlinien entsprechen.

Durch die Einhaltung von MaRiskRichtlinien können die Risiken des Bankgeschäfts reduziert werden. MaRiskRichtlinien stellen ein Mindestmaß an Risikomanagementmaßnahmen dar, die von Banken eingehalten werden müssen. Diese Maßnahmen beinhalten ein RisikomanagementSystem, das die Identifizierung, Bewertung, Überwachung und Kontrolle von Risiken regelt. Dadurch können Banken mögliche Risiken frühzeitig erkennen und geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen, um das Risiko zu minimieren. Dazu gehören auch die Einhaltung von regulatorischen Anforderungen, die sicherstellen, dass Banken Risiken angemessen bewerten und kontrollieren.

S+P Seminare sind die perfekte Lösung für Unternehmen, die das Risiko durch die Einhaltung von MaRisk-Richtlinien verringern möchten. Unsere hochqualifizierten Trainer zeigen dir, wie du dein Wissen in Bezug auf die MaRisk-Richtlinien erweitern und so entscheiden kannst, welche Vorgehensweise am besten für dein Unternehmen geeignet ist.

Sichere dich ab – mit den S+P Seminaren


Solide Governance Regelungen als Basis für das Auslagerungsmanagement

Um ein effektives und nachhaltiges Auslagerungsmanagement zu gewährleisten, ist es wichtig, eine solide GovernanceRegelung aufzubauen. Diese Regelung sollte die Kontrolle und Überwachung des Auslagerungsprozesses, die Prüfung der Kosteneffizienz, die Bewertung der Risiken und die Verantwortung für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen festlegen.

Ein wichtiger Bestandteil der GovernanceRegelung ist die Festlegung der Verantwortlichkeiten. Hierzu gehören die Verantwortung des Unternehmens für die Auslagerungsaktivitäten, die Verantwortung des Auslagerungsanbieters, die Verantwortung der Führungskräfte des Unternehmens, sowie die Verantwortung der Mitarbeiter, die an der Auslagerung beteiligt sind. Ferner sollte die Regelung auch Richtlinien für die Auswahl und Kontrolle der Auslagerungsanbieter, Richtlinien für die Sicherheit und Qualität des Services und Richtlinien für die Kontrolle der Auslagerungskosten enthalten.

Eine solide Governance-Regelung kann dazu beitragen, dass das Unternehmen die Auslagerungsaktivitäten effektiv und nachhaltig managen kann, um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten zu senken.

S+P Seminare bietet dir die Möglichkeit, solide Governance Regelungen als Basis für das Auslagerungsmanagement zu implementieren. In den vergangenen Jahren haben wir unser Wissen an Unternehmen weitergegeben und diese bei der Umsetzung von Governance Regelungen unterstützt. Dadurch sind wir in der Lage, dir ein hochwertiges und umfassendes Programm anzubieten, das auf deine Bedürfnisse abgestimmt sind.

Solide Governance Regelungen – vom Experten gelernt


Neue Vorgaben des FISG an das Auslagerungscontrolling

Das Financial Institution Supervisory Group (FISG) hat kürzlich eine neue Richtlinie für das Auslagerungscontrolling veröffentlicht. Demnach müssen bei der Auslagerung von Arbeiten und Dienstleistungen strenge Kontrollen angewandt werden. Dazu gehören unter anderem:

Die Dokumentation des Auslagerungsprozesses, einschließlich der Auswahl und des Managements des Auslagerungspartners;

Die Überprüfung der Leistung des Auslagerungspartners, um sicherzustellen, dass die vereinbarten Leistungen erbracht werden;

Die Überprüfung der Risiken und der Kosteneffizienz des Auslagerungsprozesses;

Die Einhaltung der regulatorischen Anforderungen; Die Bewertung des Auslagerungspartners;

Die Schaffung von Sicherheiten für die Erfüllung der vereinbarten Vertragsbedingungen;

Die regelmäßige Überprüfung der Leistung des Auslagerungspartners.

Die neue Richtlinie des FISG trägt dazu bei, dass die beteiligten Parteien eine solide GovernanceRegelung aufbauen, um ein effektives und nachhaltiges Auslagerungsmanagement zu gewährleisten.

S+P Seminare unterstützt dich bei der Umsetzung der neuen Vorgaben der FISG an das Auslagerungscontrolling. Durch unsere fundierten Kenntnisse und Erfahrungen sind wir in der Lage, dich optimal zu beraten und zu unterstützen. Wir bieten dir praxisnahe Seminare, in denen du die neuen Regelungen kennenlernen und anwenden kannst. So bist du immer auf dem aktuellsten Stand und kannst deine Aufgaben optimal erfüllen.

Vorsprung durch Wissen – S+P Seminare


Anforderungen an das Auslagerungsregister nach MaRisk AT 9

MaRisk AT 9 fordert von Kreditinstituten, dass sie ein Auslagerungsregister führen, in dem sämtliche Auslagerungen erfasst und dauerhaft gespeichert werden. Dazu müssen die Kreditinstitute Folgendes in ihrem Auslagerungsregister dokumentieren:

  • Art und Umfang der Auslagerungen
  • Namen und Adressen der Auslagernden und der Auslagerungsempfänger
  • Der Grund der Auslagerung
  • Die Art des Risikos, das ausgelagert wurde
  • Die Dauer der Auslagerung Die Einhaltung aller einschlägigen regulatorischen Anforderungen
  • Die Bedingungen und Konditionen der Auslagerung
  • Die Art und Weise, wie die Auslagerung überwacht werden soll
  • Der Zeitpunkt, zu dem die Auslagerung wieder aufgehoben wird.

Kreditinstitute müssen auch einen Bericht über die Auslagerungen erstellen, der dem Vorstand und dem Aufsichtsrat vorgelegt wird. Der Bericht sollte regelmäßig überprüft und aktualisiert werden.

Kreditinstitute müssen auch ein Verfahren zur Überwachung der Auslagerungen einrichten. Dazu gehört die Überprüfung von Konditionen, Dokumentation und Umsetzung der Auslagerungsvereinbarungen.

Kreditinstitute sollen sicherstellen, dass ihre Auslagerungsregister regelmäßig überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie auf dem neuesten Stand sind.

S+P Seminare bieten Ihnen die beste Qualität. Mit unseren Seminaren erhältst du alle Informationen, die du für eine sichere Auslagerung brauchst. S+P Seminare – immer auf dem neuesten Stand der Regelungen.


Die Rolle des Auslagerungs-Beauftragten nach MaRisk

Wie du ein erfolgreicher Auslagerungsbeauftragter wirst.

Ein erfolgreicher Auslagerungsbeauftragter zu sein, ist keine leichte Aufgabe. Es erfordert eine Reihe von Fähigkeiten und Eigenschaften. Zu den wichtigsten Qualifikationen gehören:

1. Organisationsfähigkeit: Ein Auslagerungsbeauftragter muss in der Lage sein, die Aufgaben effizient zu organisieren und sicherzustellen, dass alle Prozesse und Aktivitäten reibungslos ablaufen. Dazu musst du in der Lage sein, Prioritäten zu setzen und Ressourcen effektiv zu nutzen.

2. Kommunikationsfähigkeit: Ein erfolgreicher Auslagerungsbeauftragter muss ein guter Kommunikator sein. Du musst in der Lage sein, sowohl intern als auch extern mit Kollegen, Kunden und Lieferanten zu kommunizieren.

3. Technische Fachkenntnisse: Ein Auslagerungsbeauftragter benötigt Erfahrung im Umgang mit technischen Systemen für die Abwicklung von Geschäftsprozessen. Du musst dich auch mit verschiedenen Softwareprogrammen vertraut machen können, um die Anforderungen des Unternehmens zu erfüllen.

4. Problemlösungsfähigkeit: Ein erfolgreicher Auslagerungsbeauftragter muss in der Lage sein, Probleme schnell und effektiv zu lösen. Dazu gehört es auch, schnell Entscheidungen treffen zu können und unerwartete Entwicklungen richtig einschätzen zu können.

5. Teamarbeit: Ein Auslagerungsbeauftragter muss in der Lage sein, mit anderen Personen innerhalb des Unternehmens oder externer Partner (Lieferant oder Kunde) zusammenzuarbeiten und gemeinsam an einem Projekt arbeiten zu können.

Darüber hinaus sollte ein Auslagerungsbeauftragter über umfangreiche Branchenkenntnisse verfügen, um den Bedürfnissen des Unternehmens gerecht werden zu können und Probleme vorherzusehen sowie Lösungsvorschläge bei auftretendem Bedarf vorzuschlagen. Da die Arbeit des Auslagerungsbeauftragten oft eng mit dem Management verbunden ist, sollte dieser auch über Führungserfahrung verfügen sowie eine gute Kenntnis des allgemeinen Unternehmenskonzeptes besitzen.

Ein weiteres wichtiges Merkmal ist die Flexibilität des Auslagerungsbeauftragten – das heißt, dass du bereit sein solltest Änderungswünschen nachzukommen genauso wie neue Herausforderungen anzunehmen und aktiv daran teilnehmen müssen diese gemeinsam mit dem Rest des Teams anzugehen um bestmöglich abzuwickeln. Schließlich bedeutet die Arbeit als Auslagerungsbeauftragter oft stets wiederkehrende Verantwortungsbereiche mit mehrdimensionalem Ansatz abdecken zum Wohle des Unternehmens und der Kundenzufriedenheit.

S+P Seminare sind einzigartig, weil sie dir die besten Tipps und Strategien für deinen Erfolg im Auslagerungsmanagement vermitteln. Du wirst lernen, wie du ein erfolgreicher Auslagerungsbeauftragter werden und welche Fehler du vermeiden musst. 

S+P – Dein Weg zum Erfolg.


Kontakt

Newsletter

Chaticon