Verbessere dein Unternehmen durch S+P Compliance-Seminare

Du suchst Seminare zur Sachkunde als Compliance Officer? Dann bist du hier genau richtig!

Mit den S+P Online Schulungen erreichst du einen sicheren Lernerfolg für deine Compliance Aufgabe. 
Wir bieten Compliance-Seminare an, die dir helfen, die Funktion des Compliance Officers in deinem Unternehmen zu sichern – egal ob es sich um ein Finanzinstitut handelt oder nicht. Die Funktion des Compliance Officers ist unverzichtbar. Verbessere deine Sachkunde zur Compliance mit den S+P Seminaren!


Sichere dein Unternehmen mit unseren besten Compliance Seminaren:

%%alt%%
B01 -
Compliance Update für Geschäftsführer

07.12.2022

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
A12 -
Die Rolle des Auslagerungsbeauftragten nach MaRisk

17.01.2023

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
A19 -
Aufgaben und Pflichten des WpHG-Compliance Officer

21.02.2023

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
Z14 -
Lehrgang WpHG- / MaRisk-Compliance Officer

21.02. - 22.02.2023

Details Buchen
Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.

S+P Seminare – der Weg zu deiner neuen Karriere als Compliance Officer

Als Compliance Officer hast du die Aufgabe sicherzustellen, dass dein Unternehmen alle geltenden Gesetze und Vorschriften einhält. Dies kann eine entmutigende Aufgabe sein, aber wenn du dich der Herausforderung stellen möchtest, gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um deine Erfolgschancen zu erhöhen.

Mache dich zunächst mit den einschlägigen Gesetzen und Vorschriften vertraut. Dies mag wie ein offensichtlicher Schritt erscheinen, aber es ist wichtig, ein solides Verständnis der Regeln zu haben, bevor du mit der Durchsetzung beginnen kannst.

Zweitens: Baue starke Beziehungen zu anderen Mitgliedern des Managementteams deines Unternehmens auf. Diese Beziehungen werden entscheidend sein, wenn es darum geht, Unterstützung für Compliance-Initiativen zu erhalten.

Drittens: Erstelle einen umfassenden Compliance-Plan, der alle Grundlagen abdeckt. Dieser Plan sollte auf die spezifischen Bedürfnisse deines Unternehmens zugeschnitten sein und regelmäßig überprüft werden.

Viertens: Bleibe über Gesetzesänderungen auf dem Laufenden. Die Compliance-Landschaft ändert sich ständig, daher ist es wichtig, über neue Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben. Schließlich hab keine Angst, Maßnahmen zu ergreifen, wenn dies erforderlich ist. Wenn du etwas siehst, das nicht gesetzeskonform ist, zögere nicht, Korrekturmaßnahmen zu ergreifen.

Wenn du diese Tipps befolgst, so bringen dich diese in eine gute Position, um als Compliance Officer erfolgreich zu sein .


Welche Pflichten muss ich als Compliance Officer beachten?

Als Compliance Officer gibt es einige Pflichten, die du beachten musst. Zu den wichtigsten Aufgaben gehört es, sicherzustellen, dass das Unternehmen alle gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen erfüllt.
Du musst auch ein Auge darauf haben, dass keine unethischen oder illegalen Aktivitäten vorgenommen werden. Darüber hinaus sind Compliance Officer oft verantwortlich für die Schulung von Mitarbeitern in Sachen Ethik und Compliance sowie für die Überwachung des Unternehmens im Hinblick auf potenzielle Risiken.

Folgende Inhalte erwarten dich in unseren Compliance Seminaren:

1. Praxisgerechte Umsetzung – Compliance richtig kommunizieren

2. Non-Compliance – Wenn der Ernstfall eintritt

3. Aufgaben des Managements und des Compliance Officers im Datenschutzrecht

4. Betrugs-Bekämpfung in der Praxis

5. Strafrecht für Compliance Officer

6. Ablauf eines Ermittlungs- und Strafverfahrens in der Praxis

Überzeuge dich selbst und buche das S+P Compliance Seminar deiner Wahl!


Die 5 Eigenschaften eines erfolgreichen Compliance Officers

Ein erfolgreicher Compliance-Beauftragter ist jemand, der bestimmte Eigenschaften besitzt, die ihm helfen, seine Rolle zu übertreffen. Zu diesen Qualitäten gehören:

1. hervorragende Kommunikationsfähigkeiten;

2. starke analytische und problemlösende Fähigkeiten;

3. viel Liebe zum Detail;

4. starke organisatorische Fähigkeiten; und

5. eine Verpflichtung zu ethischem Verhalten.

Jede dieser Eigenschaften ist wichtig, um Compliance-Beauftragten dabei zu helfen, ihre Arbeit effektiv zu erledigen. Schauen wir uns jede Eigenschaft genauer an:

1. Hervorragende Kommunikationsfähigkeiten: Ein erfolgreicher Compliance-Beauftragter muss in der Lage sein, effektiv mit einer Vielzahl von Personen zu kommunizieren, einschließlich der Geschäftsleitung, Mitarbeitern und Aufsichtsbehörden. Du mußt in der Lage sein, komplexe Konzepte in verständlicher Sprache zu erklären und Vertrauensbeziehungen aufzubauen.

2. Starke Analyse- und Problemlösungsfähigkeiten: Compliance-Beauftragte müssen in der Lage sein, Risiken schnell zu erkennen und zu bewerten und kreative Lösungen zu ihrer Minderung zu entwickeln. Du mußt auch in der Lage sein, potenzielle Compliance-Probleme effektiv zu untersuchen und fundierte Entscheidungen auf der Grundlage der gesammelten Beweise zu treffen.

3. Große Aufmerksamkeit für Details: Compliance-Beauftragte müssen in der Lage sein, genau auf Details zu achten, um potenzielle Risiken und Compliance-Probleme zu erkennen. Du mußt auch in der Lage sein, den Überblick über eine Vielzahl komplexer Vorschriften und Anforderungen zu behalten.

4. Starke organisatorische Fähigkeiten: Ein erfolgreicher Compliance-Beauftragter muss in der Lage sein, mehrere Aufgaben und Prioritäten gleichzeitig zu jonglieren und gleichzeitig ein hohes Maß an Genauigkeit und Qualität in seiner Arbeit aufrechtzuerhalten. Du mußt auch in der Lage sein, effektive Compliance-Programme zu entwickeln und umzusetzen.

5. Verpflichtung zu ethischem Verhalten: Compliance-Beauftragte müssen die höchsten ethischen Standards einhalten, um das Vertrauen ihrer Mitarbeiter zu wahren und Interessenkonflikte zu vermeiden. Du mußt dich auch zum Schutz der Vertraulichkeit sensibler Informationen verpflichten.


Agile Compliance: Diese Techniken helfen dir als Compliance Officer

Welche Techniken benötigst du für ein agiles Compliance Management?
Die digitale Transformation führt zu komplexeren Anforderungen an Compliance Officer. Nun gilt es das Compliance Management fit für die Zukunft zu machen. New Work + Compliance: Das muss beachtet werden!

Während in der Vergangenheit lediglich einzelne Branchen oder Prozessschritte innerhalb eines Unternehmens von der Digitalisierung betroffen waren, steht heute die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens – von der Geschäftsidee über die Entwicklung von Produkten oder Dienstleistungen, den Einkauf bis hin zu Verkauf und Service – auf dem Prüfstand.

Mit S+P Inside erhältst du einen Überblick zu Agile Compliance mit folgenden Schwerpunkten:

  • IDW Trend Watch: Ist eine aussagekräftige Berichterstattung in der digitalen Welt noch möglich?
  • Agile Compliance: Anforderungen an ein agiles Management
  • Agile Methoden für Compliance Officer
  • 5 Regeln für ein agileres Management

Tax Compliance: Neue Haftungsrisiken für Geschäftsführer und Compliance Officer sicher beherrschen

Die Einrichtung und Prüfung von Corporate Governance-Systemen hat in den letzten Jahren sowohl für börsennotierte Unternehmen als auch mittelständische Unternehmen zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Der IDW hat hierzu den Prüfungsstandard PS 980 „Prüfung von Compliance-Management-Systemen“ veröffentlicht. Unter Berücksichtigung der in § 107 Abs. 3 AktG genannten Überwachungsgebiete des Aufsichtsrats wurden die folgenden ergänzenden Prüfungsstandards für ein funktionstüchtiges Corporate Governance System veröffentlicht:

  • Risikomanagementsystem (IDW PS 981)
  • Internes Kontrollsystem des internen und externen Berichtswesens (IDW PS 982) sowie
  • Internes Revisionssystem (IDW PS 983)

Der IDW hat nun Praxishinweise zur Einrichtung eines Tax-Compliance-Systems geben. Die Unternehmen sind gesetzlich zur rechtzeitigen Abgabe von vollständigen und richtigen Steuererklärungen verpflichtet. Mit Seminare Compliance erhältst Du Lösungsvorschläge zur Einrichtung des Tax-Compliance-Systems.

Das Bundesministerium der Finanzen hat im AEAO zu § 153 zur Frage der Abgrenzung von Berichtigungs- und Selbstanzeige Stellung genommen. Dort heißt es in Tz. 2.6 u.a.: „Hat der Steuerpflichtige ein innerbetriebliches Kontrollsystem eingerichtet, das der Erfüllung der steuerlichen Pflichten dient, kann dies ggf. ein Indiz darstellen, das gegen das Vorliegen eines Vorsatzes oder der Leichtfertigkeit sprechen kann, jedoch befreit dies nicht von einer Prüfung des jeweiligen Einzelfalls.“

Besuche unseren Informationsblog Tax Compliance. Dort findest Du aktuelle Hinweise zur Umsetzung der neuen BMF-Anforderungen an §153 AEAO.


Seminar Compliance, Compliance

Kontakt

Newsletter