SeminarIhr NutzenDauerDetailsAnmelden
%%alt%% Neu als Geldwäschebeauftragter

Basis-Seminar für Geldwäsche-Beauftragte - Top aufgestellt als GwB

Anti-Geldwäsche - Basisseminar I - L02

1 Tag
%%alt%% Crashkurs Geldwäscheprävention

Aufgaben, Rechte und Pflichten des Geldwäsche-Beauftragten im Überblick

Anti-Geldwäsche - Basisseminar II - L05

1 Tag
%%alt%% Risikoanalyse §5 GwG- Betrugsstrukturen

Kompaktseminar für Geldwäschebeauftragte - Risikoanalyse, Monitoring und Verdachtsmeldung

Anti-Geldwäsche - Basisseminar III - L03

1 Tag
%%alt%% Geldwäsche-Beauftragter - Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungs-Lehrgang (S&P) - Aktueller Leitfaden zum neuen Geldwäschegesetz

Anti-Geldwäsche - Basisseminar IV - L12

4 Tage
%%alt%% Geldwäsche & Wirtschaftskriminalität

Sind Sie auf externe Prüfungen und Ermittlungen vorbereitet?

Wirtschaftskriminalität - Basisseminar I - L13

1 Tag
%%alt%% Geldwäsche & Fraud - Aufbauseminar

Erkennen und Bewerten von Geldwäsche- und Betrugsstrukturen in der Praxis - Aufbauseminar für GwB

Geldwäscheprävention - Aufbauseminar I - L04

1 Tag
%%alt%% Update für Geldwäschebeauftragte - Aufbauseminar

Verdachtsmeldung - sichere Geldwäscheprävention - Risk-Assessment - Aufbauseminar für GwB

Geldwäscheprävention - Aufbauseminar II - L06

1 Tag
%%alt%% Geldwäsche- und Betrugsprävention 2018

Präventionsmaß-nahmen gegen Geldwäsche & Fraud für europaweit tätige Unternehmen

Geldwäscheprävention - Aufbauseminar III - L05

1 Tag
%%alt%% Kompakt-Wissen für die zentrale Stelle

Sorgfaltspflichten als Geldwäschebeauftragter - 4. EU- Geldwäscherichtlinie - Risikoanalyse § 5 GwG

Geldwäscheprävention - Aufbauseminar IV - L01

2 Tage
%%alt%% Geldwäscheprävention für Leasing- & Factoring-Unternehmen

Umsetzung des Geldwäschegesetzes -
Aufbau eines Geldwäschepräventionssystems

GwG-Verpflichtete - Basisseminar - L10

1 Tag
%%alt%% Geldwäscheprävention Versicherungen und Kapitalanlagegesellschaften

Erkennen und Bewerten von Geldwäsche- und Betrugsstrukturen in der Praxis

GwG-Verpflichtete - Basisseminar - L11

1 Tag
%%alt%% Anti money laundering and fraud – advanced seminar

Detection and evaluation of money laundering arrangements and fraud in practice

GwG-Verpflichtete - Basisseminar

1 Tag
%%alt%% Licence for AML Officers

Basic seminar on the duties listed in §27 PrüfbV (Audit Report Regulation) and the 4th Money Laundering Directive

1 Tag

Seminar Geldwäschebeauftragter

Seminar Geldwäschebeauftragter – S&P Weiterbildung buchen

Mit dem Geldwäschebeauftragten, Prävention sonstiger strafbarer Handlungen, MaRiskCompliance, Compliance für Wertpapierdienstleistungen (WpHG-Compliance), dem Vertriebsbeauftragten, dem Datenschutzbeauftragten und dem IT-Sicherheitsbeauftragten sind die Funktionen bei Banken und Finanzdienstleistern gewachsen.

Die Garantenstellung und die damit verbundenen Sorgfaltspflichten und Haftungsrisiken erfordern ein umfangreiches und vielseitiges Fachwissen. Mit unseren Seminaren erhalten der Geldwäschebeauftragter, der Compliance Beauftragter für Wertpapierdienstleistungen, der Vertriebsbeauftragte, der Datenschutzbeauftragte, der IT-Sicherheitsbeauftragte und der Compliance Beauftragte MaRisk einen Qualifikationsnachweis für die herausgehobene Stellung als Garant.

Hier kommen Sie direkt zu unserem Informations-Blog Neues Geldwäschegesetz 2017Compliance-Pflichten zum Transparenzregister und sektor-spezifische Empfehlungen zur risikobasierten Implementierung von vereinfachten und verstärkten Kundensorgfaltspflichten.

Den aktuellen Entwurf BaFin-Auslegungshinweise März 2018 können Sie hier direkt aufrufen.

 

Welche Meldepflichten zum neuen Transparenzregister sind nach § 20 GwG zu beachten. Auf was kommt es an? Einen Überblick zu den wesentlichen Pflichten erhalten Sie direkt in unserem Informationsblog Transparenzregister – Mitteilungspflichten nach § 20 GwG.

Die Bundesverwaltung hat nun Auslegungshinweise zu FAQs veröffentlicht. Zu den Themenschwerpunkten StiftungenAngaben zum wirtschaftlich Berechtigter und Meldepflichten erhalten Sie hier die wichtigsten Auslegungshinweise.

Seminar Geldwäschebeauftragter

 

Neues Geldwäschegesetz 2017 – verschärfte Anforderungen – höhere Bußgelder – neue Anforderungen für den Geldwäschebeauftragten – Seminar Geldwäschebeauftragter

Das neue Geldwäschegesetz 2017 ist in Kraft getreten. Die wichtigsten Verschärfungen und Anforderungen finden Sie direkt hier in unserem Informations-Blog. Machen Sie gleich hier den 14 Punkte-Check zur Prüfung, ob alle Neuerungen und Verschärfungen in Ihrem Unternehmen schon umgesetzt sind. Mit den S&P Seminaren erhalten Sie einen effizienten Fahplan für eine sichere Umsetzung des neuen Geldwäschegesetzes in Ihre Praxis. Damit haben Sie die Haftungsrisiken und Sorgfaltspflichten als Geschäftsführer und Geldwäsche-Beauftragter im Griff.

Die ersten Auslegungshinweise der Deutschen Kreditwirtschaft vom 20. November 2017 zum Geldwäschegesetz 2017 finden Sie in unserem Informationsblog Geldwäscheprävention aktuell. Lesen Sie auch die aktuellen FIU-Hinweise zur Handhabung des web-Portals goAML und Nichtanwendung der MaRisk, Anforderungen an das Auslagerungsmanagement.

 

Neue Seminarreihe für Güterhändler, Spielbanken und Immobilienmakler –  Geldwäsche Officer – Seminar Geldwäschebeauftragter

Mit den Novellierungen zum Geldwäschegesetz wurden u.a. auch die Berufsgruppen Immobilienmakler, Güterhändler und Spielbanken neu geregelt. Gemäß § 2 GwG sind Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Treuhänder, Immobilienmakler, Veranstalter von Glücksspielen und Güterhändler nun Verpflichtete iSd Geldwäschegesetzes. Diese haben nun insbesondere die allgemeinen Sorgfaltspflichten nach § 10 GwG sowie die Pflichten zur Identifizierung nach §11 GwG ff zu beachten.

Hier kommen Sie direkt zu unserem Seminarangebot Geldwäsche Officer.

 

Neue Prüfungsberichtsverordnung – Neue Berichtspflichten zur Risikoanalyse nach § 5 GwG

Mit Einführung des Gesetzes zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie (Richtlinie (EU) 849/2015 vom 20.05.2015), zur Ausführung der EU-Geldtransferverordnung (Verordnung (EU) 847/2015 vom 20.05.2015) und zur Neuorganisation der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen besteht bei den geldwäscherechtlichen Vorschriften der geltenden PrüfbV Anpassungsbedarf.

Der Grundaufbau mit den Kapitel A Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie Kapitel B Sonstige strafbare Handlungen iSv §25h KWG wurde beibehalten. Der Fragebogen wurden an die neue §-Systematik des Geldwäschegesetzes angepasst. Neue Berichtspflichten ergeben sich zur Risikoanalyse nach § 5 GwG.

Beachten Sie auch das neue Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz. Die ab dem 1. Januar 2018 bei Kontoeröffnung oder bis zum 31. Dezember 2019 bei Bestandskunden nachzupflegende Steuer-ID sowie die aufgrund der Neufassung des §154 AO festzuhaltenden weiteren Daten zum wirtschaftlich Berechtigten sind auch in das sog. Kontenregister nach §24c KWG zu übernehmen.

 

Sachkundenachweis für Geldwäschebeauftragte und Compliance Officer – Seminar Geldwäschebeauftragter

Das Geldwäschegesetz selbst enthält keinen besonderen Hinweis zur Sachkunde des Geldwäsche-Beauftragten, wie dies etwa die MaComp für den Compliance-Beauftragten vorsehen. Das BaFin-Rundschreiben 1/2014 fordert aber die Sachkunde des Geldwäschebeauftragten und seines Stellvertreters.

In Übereinstimmung mit der Verwaltungspraxis der BaFin muss der Geldwäschebeauftragte die entsprechende Sachkunde im Hinblick auf die gesetzlichen Vorgaben zur Verhinderung der Geldwäsche und Finanzierung des Terrorismus besitzen.

Bei der Auswahl des passenden Seminar für Geldwäsche-Beauftragte und Compliance Officer empfehlen wir Ihnen unseren Aufgaben- und Pflichten-Check sowie Pflichten des Geldwäsche Officers bei Verdachtsmeldungen  nach § 43 GwG.

 

Zwingende Aufgaben des Geldwäschebeauftragten – Seminar Geldwäschebeauftragter

Sind Sie fit für die Geldwäscheprüfung? Das Geldwäschegesetz sowie die Verwaltungspraxis der BaFin hat zu einem umfangreichen Pflichtenkatalog des Geldwäschebeauftragten in der Praxis geführt. 16 Hauptaufgaben sind durch den Geldwäschebeauftragten und dessen Stellvertreter zwingend zu erfüllen. 25h KWG – Welche internen Sicherungsmaßnahmen sind zwingend erforderlich? Die wichtigsten Anforderungen zur Umsetzung des 25h KWG, welche auch für Kapitalanlagegesellschaften gilt, finden Sie in unserem Informationsblog Geldwäsche Officer.

Auch gelten die Anforderungen an die Sachkunde sowie die Bestellung des Geldwäschebeauftragten für beide, also den Geldwäschebeauftragten und dessen Stellvertreter. Sorgfaltspflichten im Griff? Das neue Geldwäschegesetz regelt in §4 GwG den Aufbau eines Risikomanagement-Systems. Die wichtigsten Mindestanforderungen finden Sie in unserem Informationsblog Risikomanagement Geldwäsche.

 

Neue Guideline der ESA – ESA veröffentlicht neue sektor-spezifische Leitlinien zur Geldwäscheprävention

Nach der vierten Geldwäscherichtlinie sind die europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs) verpflichtet, gemeinsame Leitlinien zu vereinfachten und verstärkten Kundensorgfaltspflichten sowie zu den hierbei zu berücksichtigenden Risikofaktoren zu entwickeln sowie dazu, welche angemessenen Maßnahmen in diesen Fällen zu treffen sind.

Zur prüfungssicheren Implementierung eines risikobasierten Ansatzes wurden jetzt Leitlinien des Gemeinsamen Ausschuss der ESAs veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein Kernstück bei der Implementierung eines risikobasierten Ansatzes durch die nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichteten Unternehmen.

Die Veröffentlichungen umfassen folgende Leitlinien:

  • The Risk Factors Guide Lines
  • Guidelines Sound management of risks related to money laundering and financing of terrorism
  • FSB action plan to assess and address the decline in correspondent banking

 

Die Leitlinien enthalten Beispiele für Risikofaktoren, welche die verpflichteten Unternehmen berücksichtigen sollten, wenn sie die mit einer Transaktion verbundenen Geldwäsche- und Terrorismusfinanzierungsrisiken prüfen und bewerten. Darüber hinaus beschreiben sie, wie die Institute den Umfang ihrer Kundensorgfaltspflichten im Einklang mit den identifizierten Risiken anpassen können, um die vorhandenen Ressourcen bestmöglich einzusetzen. Ziel ist es dabei auch, ein europaweit einheitliches Verständnis dafür zu entwickeln, was der risikobasierte Ansatz in Bezug auf die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bedeutet und wie er anzuwenden ist.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt in unserem Informationsblog  sowie unseren Projektberichten.

 

Welche GwG-Pflichten gelten für Kapitalverwaltungsgesellschaften?

Das GwG erfasst für alle Kapitalverwaltungsgesellschaften iSv §2 Abs. 1 Nt. 9 GwG sämtliche in §10 Abs. 3 GwG enthaltenen Tatbestandsgruppen:

  • Begründung einer Geschäftsbeziehung,
  • die Durchführung einer außerhalb einer bestehenden Geschäftsbeziehung anfallenden Transaktion im Wert von 15.000 € oder mehr bzw. eines Geldtransfers iSv Art 3 Nr. 9 GeldtransferVO mit einem Betrag von 1.000,– € oder mehr.
  • Das Vorliegen von Tatsachen, die darauf hindeuten, dass es sich bei Vermögenswerten, die mit einer Transaktion oder Geschäftsbeziehung im Zusammenhang stehen, um den Gegenstand einer strafbaren Geldwäsche handelt oder der Vermögenswert im Zusammenhang mit Terrorismusfinanzierung steht sowie
  • Zweifel, ob die auf Grund von Vorschriften des GwG erhobenen Angaben zu der Identität des Vertragspartners oder des wirtschaftlich Berechtigten zutreffend sind.

 

5. Geldwäscherichtlinie in Vorbereitung – Seminar Geldwäschebeauftragter

In einer 5. EU Geldwäsche-Richtlinie sollen weitere 13 Punkte geregelt und intensiviert werden. Einen Überblick finden Sie in unserem Blog 5. Geldwäscherichtlinie in Vorbereitung.

Auch wurden mit der supranationalen EU-Risikoanalyse Empfehlungen für die Europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs), für Aufsichtsbehörden außerhalb des Finanzsektors sowie Empfehlungen an die Mitgliedstaaten erarbeitet. Die wesentlichen Punkte haben wir Ihnen in unserem Blog 5. EU Geldwäscherichtlinie in Vorbereitung – Empfehlungen an ESAs zusammengestellt.

 

Risikoanalyse nach § 5 GwGaktuelle Projektberichte – Seminar Geldwäschebeauftragter

Wie kann eine prüfungssichere Umsetzung des neuen risikobasierten Ansatzes bei der Risikoanalyse nach § 5 GwG sichergestellt werden? Mit unserer Seminarreihe Geldwäscheprävention erhalten Sie S&P Tools zum Risk Assessment nach § 5 GwG mit Scoringmodell und neuer Risikoklassifizierung. Damit legen Sie die Basis für ein revisionssicheres Kundenrisikoprofil nach § 14 und § 15 GwG. Für die Erstellung und Dokumentation der Risikoanalyse nach § 5 GwG erhalten die Seminarteilnehmer Mustergliederungen für eine schnelle Umsetzung in der Praxis. Mehr Sicherheit für Geldwäsche-Beauftragte: Das S&P Tool Aufgaben und Pflichten des Geldwäschebeauftragten hilft Ihnen die neuen Pflichten gemäß § 27 PrüfbV sowie den Bußgeldkatalog nach § 53 GwG optimal zu erfüllen.

 

Seminar Geldwäschebeauftragter – Seminar Geldwäschebeauftragter

Das neue Geldwäschegesetz 2017 mit einem Klick zum Download. Das Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (GwG) schreibt den Verpflichteten vor, dass interne Sicherungsmaßnahmen zur Verhinderung von Geldwäsche ergriffen werden müssen. Zu den internen Sicherungsmaßnahmen zählt auch die Bestellung eines Geldwäschebeauftragten entweder unmittelbar durch Gesetz oder aufgrund einer Anordnung der zuständigen Behörden.

Zu den Aufgaben des Geldwäschebeauftragten zählen u.a. die Weiterentwicklung und Umsetzung des internen Kontrollsystems zur Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und kriminellen Handlungen sowie zur Einhaltung aller relevanten Embargobestimmungen. Neben der konzeptionellen Entwicklung eines Risk Assessments ist ein risikoorientierter Überwachungsplan durch den Geldwäschebeauftragten abzuleiten. Unser Geldwäsche & Fraud – Kompaktpaket für Geldwäschebeauftragte ermöglicht den Erwerb und den Nachweis der Sachkunden für den Geldwäschebeauftragten und den stv. Geldwäschebeauftragten.

 

Compliance & Geldwäschebeauftragter – Seminar Geldwäschebeauftragter

Unsere Praxisseminare Geldwäsche und Fraud – Basisseminar, Geldwäsche und Fraud – Aufbauseminar, Geldwäsche & Fraud – Update und Geldwäsche & Fraud – Forum verschaffen Ihnen einen umfassenden Überblick zu den aktuellen gesetzlichen Neuerungen und unterstützen Sie dabei, Geldwäsche- und Betrugsstrukturen zu erkennen, zu bewerten und rechtzeitig zu verhindern. In den Compliance-Seminaren wie Compliance, Compliance für Vertriebsbeauftragte, Neue Compliance-Funktion gemäß MaRisk oder auch Compliance im Fokus der Bankenaufsicht werden Ihnen die Ausgestaltung der Schnittstellen zwischen Compliance, Datenschutz, IT, Zentrale Stelle und Interner Revision näher gebracht. Auch die Mindestanforderungen zum Aufbau eines Gesamt-IKS werden hier beispielsweise näher erläutert. Weitere Informationen zum Transparenzregister sowie den damit verbundenen Compliance-Pflichten erhalten Sie aktuell mit unseren Schulungen.

Zudem haben Sie die Chance, nach Teilnahme der Seminare die Zertifizierungslehrgänge zum Compliance Officer, zum AML & Fraud Officer oder zum Geldwäsche-Beauftragter zu absolvieren.

Depot A Management und Asset Management

Bauen Sie für Ihr Unternehmen eine eigenständige Kreditanalyse zur verlässlichen Beurteilung Ihrer Emittenten- und Kontrahentenlimite auf! In den Seminaren Depot A im Fokus der Bankenaufsicht, Depot A Management: Kompaktwissen für die Niedrigzinsphase und Depot A Management erhalten Sie Leitlinien für eine aufsichts- und haftungsrechtlich sichere Kreditanalyse und Limiteinräumung bei Eigenanlagen. Darüber hinaus helfen Ihnen anerkannte Beurteilungsstandards, Checklisten und Musterbeschlüsse bei einer fundierten und zuverlässigen Kreditanalyse im Depot A. Die neuen Regelungen zu TLAC und MREL erfordern zu dem eine strategische Neuausrichtung des Limitsystems für Emittenten und somit für die strategische Asset Allocation. Gerne unterstützen wir Sie zu diesen Themen mit unseren Inhouse Schulungen und Business Coachings. Sie suchen Unterstützung für die Umsetzung. Besuchen Sie unser Informationsangebot S&P Business Coaching.

Mehr lesen

Newsletter