Die ideale Unternehmensbewertung mit S+P Seminaren

Planst Du die Bewertung Deines Unternehmens und suchst Du nach einem Fahrplan für den optimalen Unternehmensverkauf? Oder planst du die Nachfolge? Mit Seminare Unternehmensbewertung + Seminare Nachfolge bereitest du dich unabhängig und neutral auf die nächsten Schritte der Unternehmensbewertung und Nachfolge vor. Etwa ein Viertel der mittelständischen Unternehmen wird in den nächsten fünf Jahren den Eigentümer wechseln. In den nächsten 10 Jahren steht bei über der Hälfte der Mittelständler eine Unternehmensnachfolge an. Die hohe Zahl der Unternehmensübergaben steht in direktem Bezug zum demographischen Wandel. Bei über 90 Prozent der Unternehmensnachfolgen wird ein Nachfolger gesucht, weil die Inhaber den Ruhestand antreten. Und viele dieser Nachfolgeprojekte scheitern.


Finde deine Weiterbildung mit unseren besten Seminaren für Unternehmensbewertung:

%%alt%%
D04 -
Wie du den besten Deal für dein Unternehmen bekommst

03.07.2023

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
D01 -
Gelegenheit zum Verkauf oder die perfekte Nachfolge

03.07. - 04.07.2023

Details Buchen
Online

805 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
Z01 -
Lehrgang GmbH-Geschäftsführer

13.02. - 14.02.2023

Details Buchen
Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
%%alt%%
Z12 -
Lehrgang Chief Financial Officer (CFO)

21.03. - 23.03.2023

Details Buchen
Online

2415 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.

Unternehmensbewertung – Den besten Preis erzielen

Die richtige Unternehmensbewertung ist ein wichtiger Bestandteil jeder erfolgreichen Unternehmensplanung. Dennoch wird dieser Aspekt häufig unterschätzt oder gar vernachlässigt.

Eine gute Unternehmensbewertung sollte daher stets im Voraus geplant und durchgeführt werden. Eine erfolgreiche Unternehmensbewertung beginnt mit der Auswahl des richtigen Bewertungsverfahrens. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, ein Unternehmen zu bewerten, doch nicht alle Verfahren sind für jedes Unternehmen geeignet. Die richtige Methode muss dem jeweiligen Geschäftsmodell und den Zielen des Unternehmens entsprechen. Nachdem die Methode festgelegt ist, kann die tatsächliche Bewertung beginnen. Hierbei sollten sowohl die aktuellen als auch die zukünftigen Ertrags- und Wachstumsaussichten des Unternehmens betrachtet werden.

Auch die Marktsituation und die Stärken und Schwächen des Unternehmens spielen eine wichtige Rolle bei der Bewertung. Schließlich muss das Ergebnis der Unternehmensbewertung in Relation zu anderen vergleichbaren Unternehmen und dem jeweiligen Marktrentenniveau gesetzt werden. Nur so kann ein realistischer Wert ermittelt werden, der sowohl den Zielen des Unternehmens als auch den Erwartungen der Investoren entspricht.


Wie werden die Wachstumschancen und Zukunftspotentiale deines Unternehmens optimal bewertet?

Es ist wichtig, dass Unternehmen regelmäßig bewertet werden, um ihr Wachstumspotential und ihre Zukunftschancen zu ermitteln. Dabei gibt es verschiedene Faktoren, die berücksichtigt werden müssen.

Zunächst einmal ist es wichtig, den aktuellen Wert des Unternehmens zu kennen. Dazu gehören der Umsatz, der Gewinn, die Mitarbeiterzahl und der Kundenstamm.

Darüber hinaus sollte auch die Branche, in der das Unternehmen tätig ist, sowie die wirtschaftliche Lage berücksichtigt werden.

Die Bewertung eines Unternehmens sollte regelmäßig durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass es auf dem neuesten Stand ist. Dabei gibt es verschiedene Methoden, die zur Bewertung eines Unternehmens herangezogen werden können.

Die absoluten Zahlen sind dabei nicht immer entscheidend. Vielmehr kommt es auf die Relationen der Zahlen untereinander an. So kann beispielsweise der Umsatz eines Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr gestiegen sein, aber der Gewinn geringer ausfallen. In diesem Fall muss analysiert werden, woran dies liegt.

Eventuell hat das Unternehmen in eine neue Produktlinie investiert und dadurch kurzfristig Umsatzverluste hinnehmen müssen. Auf lange Sicht kann dies jedoch eine sehr profitable Investition sein. Für die Bewertung eines Unternehmens sind also verschiedene Faktoren entscheidend.

Nur wenn alle Faktoren berücksichtigt werden, kann eine objektive Bewertung erfolgen.


Wie kann der Kaufpreis mit wenig Eigenkapital finanziert werden?

Die Unternehmensbewertung ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Finanzierung eines Unternehmens. Die Bewertung gibt an, wie viel ein Unternehmen wert ist und hilft Investoren dabei, den richtigen Preis für ihr Investment zu finden.

Eine gute Unternehmensbewertung ermöglicht es auch kleinen Unternehmen, mit wenig Eigenkapital zu finanzieren. Denn in der Regel sind die Kreditgeber an einer guten Bewertung des Unternehmens interessiert und wollen sichergehen, dass ihr Geld gut angelegt ist. Dadurch können sie den Kaufpreis des Unternehmens senken und so die Finanzierung des Unternehmens erleichtern.


Aufbau einer Wissensbilanz für das eigene Unternehmen

Eine Wissensbilanz ist ein Instrument, mit dem das Wissenspotential eines Unternehmens gemessen werden kann. Dabei wird nicht auf die tatsächliche Produktion von Wissen abgestellt, sondern auf die Summe aller erworbenen und produzierten Erkenntnisse innerhalb eines bestimmten Zeitraums.

Die Ergebnisse einer Wissensbilanz bilden den Input für die Planung strategischer Maßnahmen zur Steigerung des Wissenspotentials. Eine Wissensbilanz kann entweder auf Basis der letzten zyklischen Periode erstellt werden oder auf Basis des Gesamtwissensbestandes des Unternehmens. Letzteres ist in der Regel aussagekräftiger, da es die gesamte Bandbreite an erworbenem und produziertem Wissen abbildet.

Die Ergebnisse einer Wissensbilanz können unterschiedlich interpretiert werden. Je nachdem, welches Ziel mit der Erstellung der Bilanz verfolgt wird, kann diese entweder als optimistisch oder pessimistisch betrachtet werden. Optimistisch betrachtet bedeutet die Bilanz, dass das Unternehmen über ein großes Potenzial an erworbenem und produziertem Wissen verfügt und somit in der Lage ist, seine Strategie zu realisieren. Pessimistisch betrachtet bedeutet die Bilanz hingegen, dass das Unternehmen noch viel Potenzial an erworbenem und produziertem Wissen hat und somit in der Lage ist, seine Strategie noch weiterzuentwickeln.

Kontakt

Newsletter