Coaching Zeitmanagement in der Praxis

Coaching Zeitmanagement in der Praxis – Seminar-Nr. E14. Dein Nutzen mit dem Coaching Zeitmanagement in der Praxis:

#1 Techniken für Ihre Selbstorganisation und Ihr persönliches Zeitmanagement

#2 Störungen und Zeitdiebe geschickt eliminieren

#3 Wenn´s wieder zu langsam geht: Erfolgreich delegieren und Ziele sicher erreichen

#4 Schnell und konstruktiv Ergebnisse in Meetings erreichen

#5 Konflikte und Missverständnisse – Unnötige Zeiträuber!

 

Erlerne mit Coaching Zeitmanagement in der Praxis die neuesten Productivity Hacks wie Working Area, Pomodoro Technik und Stop Multitasking. Diese Techniken bringen dich auf die Überholspur in deinem persönlichen Zeitmanagement.

 

Zielgruppe: Coaching Zeitmanagement in der Praxis

  • Geschäftsführer, Prokuristen, Vertriebsvorstände, Führungskräfte aus dem Vertrieb,
  • Mitarbeiter/Innen aus den Bereichen Vertrieb, Kundenbetreuung und Key-Account-Management.

 

Dein Nutzen mit dem Coaching Zeitmanagement in der Praxis

Tag 1:

  • Techniken für Ihr persönliches Zeitmanagement
  • Den eigenen Arbeitsstil optimieren
  • Effektives Zeitmanagement im Team

.
Tag 2:

.

Dein Vorsprung mit dem Coaching Zeitmanagement in der Praxis

Jeder Teilnehmer erhält mit dem Seminar folgende S+P Produkte:
+ S+P Checkliste: Wie organisiere ich meinen Arbeitsplatz richtig?
+ S+P Checkliste: Die ABC-Analyse – Prioritäten richtig setzen 
+ S+P Checkliste: Identifizieren Sie Ihre Zeitdiebe und Zeitfresser
+ S+P Führungstool: Erfolgreiche Zielsetzungsprozesse mit OKR
+ S+P Führungstool: Zielvereinbarungsgespräche effektiv führen 
+ S+P Fallstudie: Diskussionen steuern und Entscheidungen herbeiführen 

.

Coaching Zeitmanagement in der Praxis

 

Programm 1. Seminartag zum Coaching Zeitmanagement in der Praxis

Techniken für Ihr persönliches Zeitmanagement

> Zeitersparnis durch Selbstorganisation: den eigenen Arbeitsplatz richtig managen und interne Prozesse beschleunigen
> Prioritäten richtig setzen – Welche Aufhaben sind wirklich wichtig?
> Selbstmanagement statt Zeitmanagement: Konsequenter Umgang mit neuen Aufgaben und Informationsflut
> Zeitdiebe erkennen und erfolgreich verhindern
> Arbeitsabläufe konsequent planen, gliedern und bewältigen
> Erfolgreiches Netzwerken – Wie Ihnen Ihr Netzwerk helfen kann
+ S+P Checkliste: Wie organisiere ich meinen Arbeitsplatz richtig?
+ S+P Checkliste: Die ABC-Analyse – Prioritäten richtig setzen
+ S+P Test: Identifizieren Sie Ihre Zeitdiebe und Zeitfresser

Effektives Zeitmanagement im Team

> Aufgaben und Zeitfenster im Team kommunizieren
> Mitarbeiter mit Zielen führen: Ziele mit OKR formulieren
> Kommunikationstechniken im Zielvereinbarungsgespräch
> Wie motiviere ich mein Team? Schnellere Abläufe durch höhere Motivation
> Gezielt delegieren – Aufgaben an die richtigen Teammitglieder vergeben
> Konstruktive Feedbackgespräche führen
> Was tun wenn der Mitarbeiter die Meilensteine nicht erreicht?
+ S+P Führungstool: Erfolgreiche Zielsetzungsprozesse
+ S+P Führungstool: Zielvereinbarungsgespräche effektiv führen

Programm 2. Seminartag zum Coaching Zeitmanagement in der Praxis

Erfolgreich delegieren – Rückdelegation verhindern

> Richtig delegieren von Anfang an
> Aktiv zuhören: Gespräche erfolgreich gestalten
> In entscheidenden Situationen das Ruder übernehmen – Techniken zur effektiven Gesprächslenkung
> Die 6 häufigsten Kommunikationshürden im Meeting überwinden
> Gruppendynamische Prozesse steuern und nutzen
> Fragetechniken gezielt einsetzen und Entscheidungen herbeiführen
> Informationsverlust vorbeugen: Ergebnisse protokollieren und Maßnahmenplan erstellen
+ Fallstudie 1: Die Kunst die richtigen Fragen zu stellen
+ Fallstudie 2: Diskussionen steuern und Entscheidungen herbeiführen

Widerstände und Konflikte effizient meistern

> Wenn die Gruppe nicht will: Widerstände gezielt auflösen
> Besserwisser, Streitsüchtige und Schüchterne: Techniken zum Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeitstypen
> Perspektivenwechsel – Verschiedene Sichtweisen berücksichtigen und Missverständnisse aus der Welt schaffen
> Mit Killerphrasen und Regelverletzungen richtig umgehen
> Entschärfen und Deeskalieren: 5 Strategien zur erfolgreichen Konfliktlösung
+ Fallstudie 3: Erfolge sichern, aus Fehlern lernen
+ Fallstudie 4: „Spielregeln“ vereinbaren im Projektteam
+ Fallstudie 5: Gekonnt visualisieren

Die Teilnehmer haben auch folgende Seminare Zeitmanagement besucht:

Zertifizieren Sie Ihr Wissen mit dem Lehrgang

Besuchen Sie auch unseren Informationsblog Aktiv handeln statt nur noch reagieren. Sinnvolles Zeitmanagement mit der richtigen Balance zwischen Dringend und Wichtig.

 

Nütze Productivity Hacks für dein persönliches Zeitmanagement

#1 Productivity Hack Organisiere deine Work Area

Studien zufolge verbringen Führungskräfte zwischen 30 und 50 % ihrer Zeit mit der Suche nach einem bestimmten Dokument. Schrecklich, oder? Mit dem Productivity Hack Organisiere deine Work Area kannst du dein Leben verändern!

Schaffe Ordnung in deinem Kopf. Schreibe deine Gedanken und Ideen auf. Investiere die ersten 15 Minuten deines Arbeitstags in das Setzen von Prioritäten. Nimm dir eine Stunde pro Woche Zeit, um Papiere zu ordnen. Wenn es etwas gibt, das du in weniger als fünf Minuten erledigen kannst, dann tu es! Wenn es länger dauert, schreibe es auf deine Aufgabenliste.

Nimm dir 15 Minuten pro Tag Zeit, um Papiere wegzuwerfen und deinen Schreibtisch aufzuräumen. Eine Clean Desk Policy ist nicht nur für die Datensicherheit hilfreich, sondern auch für eine organisierte Work Area hilfreich.

Werfe wirklich alles weg, was du nicht brauchst. Nutze die letzten 15 Minuten deines Arbeitstags, um deine Aufgaben für morgen durchzugehen. Was ist wichtig? Was ist dringend?

Bring Ordnung in dein E-Mail-Postfach und lösche alte Mails, die du nicht mehr brauchst.

Machen die Aufgabe gleich beim ersten Mal richtig. Dann musst du diese Aufgaben später nicht wiederholen. Das kostet mehr Zeit.

Dein Work Area: Lege alles, was du brauchst, in Reichweite ab. Halte deine Ordner in der Nähe und in Ordnung. Halte deine Arbeitsfläche leer und sauber. Hier hilft dir als Führungskraft auch die Clean Desk Policy. Bewahre Dinge, die du brauchst, in der Nähe und in gutem Zustand auf.

Lege Dinge, die du nicht oft brauchst, in eine Schublade.

 

#2 Productivity Hack Mehr Fokus mit der Pomodoro Technik

Bereite am Abend den morgigen Tag vor. Das dauert gerade einmal fünf Minuten. Schreibe dir jeden Abend die sechs wichtigsten Dinge auf, die du am nächsten Tag erledigen möchtest.

Sortiere dann diese Aufgaben nach ihrer Wichtigkeit. Am nächsten Morgen beginnst du dann mit der ersten, wichtigsten Aufgabe. Und hier hilft dir die Pomodoro-Technik.

Wie funktioniert die Pomodoro Technik?

Setze dir ein Zeitlimit von 25 Minuten und arbeite ohne Ablenkung an dieser Aufgabe.

In dieser Phase checkst du keine E-Mails, führst keine Telefonate und interagierst auch nicht mit anderen Menschen.

Mache 5 bis 10 Minuten Pause. Tanke neue Energie und checke kurz deine E-Mails und Chats.

Dann startest du wieder mit einem neuen 25 Minuten Sprint.

Nach drei Durchgängen sind rund 90 Minuten um und du hast dir eine längere Pause von 30 Minuten verdient.

Offenen Aufgaben kommen automatisch auf die Liste für den nächsten Tag. Beenden deinen Arbeitstag damit, eine Liste für den nächsten Tag zu schreiben. Mach daraus eine Routine. Nur so gelingt das Arbeiten mit Productivity Hacks.

 

#3 Productivity Hack Eisenhower Technik: Was ist wirklich wichtig?

Die Eisenhower-Matrix ist ein Klassiker, der von vielen Führungskräften auf der ganzen Welt eingesetzt wird.

Lehne Aufgaben ab, die weder wichtig noch dringend sind. Und so funktioniert’s.

Hinterfrage deine To Dos. Bevor du voller Eifer loslegst, prüfe erst einmal, ob die Aufgaben, die auf deinem Tisch liegen, wirklich notwendig sind.

Mit der Eisenhower-Matrix priorisiert du deine täglichen Aufgaben. Sortiere deine Aufgaben.

Dringlich und wichtig: Trage deine Aufgaben ein, die sowohl wichtig als auch dringlich sind. Diese sogenannten A-Aufgaben solltest du so schnell wie möglich persönlich erledigen.

Wichtig, aber weniger dringlich: Hier sortierst du B-Aufgaben ein. Diese sind zwar wichtig, aber nicht zeitkritisch. Idealerweise legst du schon einmal grob fest, wann du dich darum kümmern könntest.

Dringlich, aber weniger wichtig: Die C-Aufgaben müssen zwar zeitnah bearbeitet werden – aber keinesfalls von dir selbst!

Diese Aufgaben delegierst du an deine Mitarbeiter.

Weder dringlich noch wichtig: Die D-Aufgaben sind die eigentlichen Zeitfresser. D-Aufgaben halten dich von anderen, wichtigeren Aufgaben ab. Nimm diese Aufgaben gar nicht erst an. Delegiere diese Aufgaben oder prüfen, ob diese Aufgaben künftig nicht vermieden oder durch digitale Lösungen automatisiert werden können.

Mache einmal im Monat einen Review. Was ist wirklich wichtig? Welche Aufgaben können durch digitale Lösungen besser und kostengünstiger erledigt werden? Oder nütze die Technik Kill the stupid rule und lösche dieses To Do für dein Team.

 

#4 Productivity Hack Stop Multitasking

Hast du öfter das Gefühl am Ende des Tages nicht die gewünschten Ergebnisse erreicht zu haben?

Es ist mittlerweile erwiesen: Multitasking funktioniert nicht. Multitasking bremst deine Produktivität und führt zu schlechteren Ergebnissen. Erledige besser eine Aufgabe nach der anderen. Blocke dir Zeiten für hoch konzentrierte Arbeitsphasen. Vermeide dabei Ablenkungen durch das schnelle Checken deiner E-Mails oder Chatter-Nachrichten.

Mit OKR nützt du eine neue Technik für deinen Zielsetzungsprozess. Was bedeutet OKR? OKR steht für Objectives and Key Results und ist eine innovative Management-Methode. Diese Methode hilft Unternehmen, sich zu fokussieren und macht deine Mitarbeiter zufriedener.

Sei präzise und formuliere jedes Ziel als eine positive Aussage. Dann unterteile deine Ziele (Objectives) in kleine, realistische, erreichbare Aktionsschritte. Erstelle eine Liste aller Ergebnisse (Key Results), die dein Team erreichen muss, um das Ziel zu erreichen.

Berechne, wie lange dein Team dafür brauchen wird. Setze für jedes Key Result eine Frist. Mache dir keine Sorgen, wenn du das Ziel nicht exakt erreichst. Wichtig ist, dass sich dein Team auf das Ziel konzentriert und ein Gefühl für die Dringlichkeit hat. Daher plane deinen Key Results mit einem Zeit- und Ergebnispuffer.

Mit OKRs schaffst du eine klare Vorstellung von deinen Zielen. Stellen dir vor, dass dein Team das Ziel bereits erreicht hat: Wie fühlt sich das an? Mit #Energize lädst du dein Team mit Energie auf.

 

Coaching Zeitmanagement in der Praxis

Kontakt

Newsletter