Seminar Geschäftsführer im Finanzunternehmen

EBA und BaFin stellen hohe Anforderungen an die Sachkunde für Geschäftsführer, die in einem KWG, ZAG, WpIG oder KAGB regulierten Finanzunternehmen tätig sind. Die Beurteilung der BaFin erstreckt sich auf die fachliche Eignung, Zuverlässigkeit und zeitliche Verfügbarkeit eines Geschäftsleiters.

Fachliche Eignung zur Leitung eines Finanzunternehmens bedeutet, dass ein Geschäftsleiter in ausreichendem Maße theoretische und praktische Kenntnisse in den betreffenden Geschäften sowie Leitungserfahrung hat.

Es bleibt weiterhin die originäre Aufgabe der Institute, die Eignung ihrer Geschäftsleiterinnen und Geschäftsleiter einzuschätzen und eine Personalentscheidung zu treffen. Die BaFin wird Geschäftsleiter-Bestellungen auch künftig immer für das konkrete Institut beurteilen – wie sie es in ihrem „Merkblatt zu den Geschäftsleitern gemäß KWG, ZAG und KAGB“ beschrieben hat.

Rechte und Pflichten des Geschäftsführers bei Finanz-Unternehmen

Rechtliche Voraussetzungen

Die Geschäftsleiter eines Instituts müssen laut § 25c Absatz 1 Kreditwesengesetz (KWG) „für die Leitung eines Instituts fachlich geeignet und zuverlässig sein und der Wahrnehmung ihrer Aufgaben ausreichend Zeit widmen.

Die fachliche Eignung setzt voraus, dass die Geschäftsleiter in ausreichendem Maß theoretische und praktische Kenntnisse in den betreffenden Geschäften sowie Leitungserfahrung haben.“

In ihrer Gesamtheit müssen die Geschäftsleiter gemäß § 25c Absatz 1a KWG „über ein angemessen breites Spektrum von Kenntnissen, Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen, die zum Verständnis der Tätigkeiten des Instituts einschließlich seiner Hauptrisiken notwendig sind“.

Hinweise zur kollektiven Eignung (Collective Suitability) finden sich auch in der entsprechenden Leitlinie der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA.


Schlüsselfunktionen

Die EBA Guidelines EBA/GL/2021/06 verwenden die Definitionen von CEO, CFO und Inhaber von Schlüsselfunktionen. Es handelt sich hierbei um eine rein funktionale Definition. Die Schaffung dieser Positionen wird mit diesen Definitionen nicht auferlegt.

Jedes Institut kann in der Praxis unternehmensspezifische Positionsbezeichnungen vornehmen. Diese sind dann den funktionalen Definitionen für Schlüsselfunktionen gemäß EBA Definition zuzuordnen.


Bewertung der Eignung von Mitgliedern des Leitungsorgans und Inhabern von Schlüsselfunktionen

Die Einführung in das Amt sollte zeitnah stattfinden und das Verständnis der Struktur, des Geschäftsmodells, des Risikoprofils und der Governance Regelungen des Instituts sowie der Rolle des einzelnen Geschäftsleiters darin unterstützen und das Bewusstsein für die Vorteile der Diversität fördern.

EBA und BaFin gehen davon aus, dass das Institut den Bedarf an Weiterbildung ermittelt, der sowohl durch Schulungen des Gesamtgremiums als auch für einzelne Mitglieder gedeckt werden kann.


Anforderungen an die fachliche Eignung

Die Anforderungen an die fachliche Eignung eines Geschäftsleiters bemessen sich an der Größe und Struktur des Instituts sowie der Art und Vielfalt der von dem Institut betriebenen Geschäften und werden anhand des Einzelfalls beurteilt.

Für den Vorstand von Internetbanken, Universalbanken im Modernisierungsprozess und Kryptoverwahrern können auch Personen geeignet sein, die einen auf das spezielle Geschäftsmodell zugeschnittenen IT-Fachhintergrund aufweisen. Dazu gehören aus Sicht der BaFin nicht nur studierte Informatikerinnen und Informatiker.

Auch langjährige Beschäftigte mit anderem Studienhintergrund sind als Vorstandsmitglieder denkbar, wenn sie beispielsweise über viele Jahre hinweg die wichtigen IT-Projekte des Unternehmens gesteuert haben. Hinzukommen muss jedoch stets eine bankspezifische fachliche Eignung – inklusive des gebotenen Gesamtüberblicks über das jeweilige Institut und die mit der Geschäftstätigkeit verbundenen Risiken.


Banktechnisches Basiswissen ist unverzichtbar

Banktechnisches Basiswissen ist unverzichtbar, denn jedes Vorstandsmitglied muss in der Lage sein, seine Gesamtverantwortung nach §§ 25a Absatz 1 Satz 2 und 25c Absatz 3, 4a Kreditwesengesetz (KWG) für die ordnungsgemäße Geschäftsorganisation wahrzunehmen.

Geschäftsleiter von Kreditinstituten unterliegen den damit einhergehenden Sorgfaltspflichten und gesetzlichen Haftungsregelungen. Die Geschäftsleiter müssen sich zudem gegenseitig kontrollieren und vertreten können.


Basiswissen Kreditvergabe

Die Geschäftsleiter einer Bank müssen im Sinne einer kollektiven Eignung in ihrer Gesamtheit über ein ausgewogenes Maß an Kenntnissen, Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen, die dem jeweiligen Geschäftsmodell, dem Risikoappetit, der Strategie und den für das Institut relevanten Märkten entsprechen. Spezialistinnen und Spezialisten tragen dazu ihr besonderes Know-how bei.

Entscheidend ist, dass das Vorstandskollegium in seiner Gesamtheit in der Lage bleibt, das Institut im Hinblick auf wesentliche Kernbereiche zu steuern. Ein Spezialist mit beispielsweise weniger Krediterfahrung kann sich diese in einer für das konkrete Institut geeigneten Weise aneignen.

Auch ansonsten kommt es auf das Geschäftsmodell und die damit verknüpften Risiken an. Während die Kreditvergabe bei Vermögensverwaltern und Zahlungsdienstleistern typischerweise eine untergeordnete Rolle spielt, ist sie zum Beispiel bei einigen Spezialfinanzierern so zentral, dass bei den Kreditkenntnissen deutlich weniger Abstriche möglich sind.

Beispiel Schiffsfinanzierer: Der Vorstand einer größeren Reederei kennt die finanzierten Objekte in- und auswendig. Trotzdem wird er den Vorstand eines Instituts in der Regel erst dann sinnvoll ergänzen können, wenn er auch das Risiko einer Kreditvergabe bewerten kann. Das notwendige Basiswissen umfasst hier also auch die Kreditvergabe.


Regelmäßiger Besuch von Schulungen

Die EBA Guidelines EBA/GL/2021/06 fordern den regelmäßigen Besuch von Schulungen. Das Aufsichtsrecht verpflichtet die Institute, personelle und finanzielle Ressourcen bereitzustellen, um den Mitgliedern der Geschäftsleitung sowie Inhabern von Schlüsselfunktionen die Einführung in ihr Amt zu erleichtern und die Fortbildung zu ermöglichen, die zur Aufrechterhaltung ihrer fachlichen Eignung erforderlich ist.


Prüfungskriterien, welche die BaFin in der Aufsichtspraxis anlegt

Die Prüfungskriterien, welche die BaFin in der Aufsichtspraxis anlegt, sind nicht starr. Die BaFin passt sie den Entwicklungen des Finanzsektors an und berücksichtigt dabei auch den Wandel der Geschäftsmodelle.

Vor allem die Digitalisierung wirkt sich auf die Institute aus: Bankgeschäfte über mobile Endgeräte werden wichtiger; veraltete IT-Systeme kommen auf den Prüfstand; Kryptowerte rücken in den Fokus.

S+P Seminare für die C-Level Funktion werden daher laufend an die geänderten regulatorischen Anforderungen angepasst. Damit stellen wir sicher, daß C-Level Schulungen für die BaFin-Zertifizierung stets up to date sind und die geänderte Aufsichtspraxis abbilden.


Lehrgang Geschäftsführer Finanz-Unternehmen

Lehrgang C-Level
Finanz- und Wertpapierinstitut

  • Neu bestellte Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder in Finanzunternehmen, die sich schnell und effizient in ihre Rolle einfinden möchten.

  • Führungskräfte, die ein umfassendes Update im Bereich Aufsichtsrecht suchen.
Online

1610 €

Zzgl. gesetzl. MwSt.
  • Du hast die Option zur Teilnahme an der „S+P certified“-Prüfung

  • 1. Tag:

    • Führung im Finanzsektor: Deine Rechte und Pflichten
    • Best Practices für das Management Board
  • 2. Tag

    • Finanzen steuern mit KPIs und KRIs
    • Risikomanagement im Finanzsektor
  • 09.15 bis 17.00

Buche deinen Lehrgang
C-Level Finanz- und Wertpapierinstitut

Programm zum Lehrgang: C-Level im Finanz- und Wertpapiersektor

Programm 1.Seminartag
09.15 bis 17.00          

Aufsichtsrechtliche Kompetenz für C-Level im Finanz- und Wertpapiersektor

Rechtliches Fundament

  • Vertiefung der Kenntnisse in den Schlüsselgesetzen wie KWG, KAGB, WpIG und ZAG.

  • Dein Nutzen: Sicherstellung der Einhaltung rechtlicher Vorgaben und Minimierung regulatorischer Risiken.

Corporate Governance

  • Implementierung eines effektiven Internen Kontrollsystems zur Sicherstellung der MaRisk, der MaComp sowie des Geldwäschegesetzes.

  • Dein Nutzen: Proaktive Risikosteuerung und Stärkung der Unternehmensresilienz.

Umsetzung der ESG Anforderungen

  • Einführung in die ESG-Anforderungen (Environmental, Social, Governance) im Finanzsektor.

  • Dein Nutzen: Ausrichtung des Unternehmens auf die neuen European Sustainability Reporting Standards (ESRS).

Digital Operational Resilience Act (DORA)

  • Überblick über die Anforderungen und Auswirkungen der DORA auf die BAIT im Finanzsektor.

  • Dein Nutzen: Steigerung der digitalen Widerstandsfähigkeit und Compliance mit den DORA-Regelungen.

Programm 2.Seminartag
09.15 bis 17.00 

Finanzen und Risiken steuern mit KPIs und KRIs

KPIs und KRIs im Finanzmanagement

  • Lerne, wie Key Performance Indicators (KPIs) und Key Risk Indicators (KRIs) in der Finanzwelt angewendet werden.

  • Dein Nutzen: Effektive Steuerung der Finanzen und Risiken durch zielgerichtete Indikatoren.

Aktuelle regulatorische Anforderungen: EBA und ESMA Updates

  • Erfahre, wie du die neuesten Anforderungen der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) und der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) in dein Risikomanagement einbindest und mit KPIs und KRIs umsetzt.

  • Dein Nutzen: Bleibe auf dem neuesten Stand der regulatorischen Anforderungen und stärke dein Geschäftsmodell durch angepasste und effektive Risikosteuerung.

Optimale Kapital- und Liquiditätsplanung mit ICAAP und ILAAP

  • Lerne die Grundlagen von ICAAP (Internal Capital Adequacy Assessment Process) und ILAAP (Internal Liquidity Adequacy Assessment Process) kennen und wie sie zur Steuerung der Kapital- und Liquiditätsausstattung eingesetzt werden können.

  • Dein Nutzen: Sicherstellung einer ausgewogenen Kapital- und Liquiditätsstruktur, um die Risikotragfähigkeit und die Resilienz deines Unternehmens zu erhöhen.

In deinem Seminar enthalten:

Die S+P Tool Box

  • Vorträge als PDF: Übersichtliche und präzise Seminarinhalte für Geschäftsführer im Finanzsektor, einschließlich wertvoller Informationen über Rechte und Pflichten im Kontext von Finanz- und Wertpapierinstituten.

  • Rechts- und Pflichten-Leitfaden: Dein kompakter Ratgeber zu den spezifischen Rechten und Pflichten als Geschäftsführer bei Finanz-Unternehmen und Wertpapierinstituten. Stets auf dem neuesten Stand und praxisorientiert.

  • Management Board Organisations-Toolkit: Alles, was du brauchst, um ein prüfungssicheres Management Board zu organisieren und regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden.

  • Bilanz-Guide für den Finanzsektor: Erlange tiefgreifende Kenntnisse im Bereich Bilanzierung, speziell zugeschnitten auf die Anforderungen von Geschäftsführern im Finanzunternehmen.

  • Risikomanagement-Strategien: Entwickle effektive Strategien, um Risiken im Finanzunternehmen zu erkennen, zu bewerten und adäquat darauf zu reagieren.

  • Best Practices für Geschäftsführer: Erhalte Einblicke in bewährte Vorgehensweisen und Strategien, die Geschäftsführer in führenden Finanzinstituten erfolgreich umsetzen.

Praxisnahes Lernen für deinen Arbeitsalltag: Erfolgreiche Beispiele, sofortige Anwendung.

  • Bilanz-Expertise bei Beta Finanzen AG: Wie Beta Finanzen AG unseren Bilanz-Guide genutzt hat, um eine transparente und robuste Finanzberichterstattung sicherzustellen.

  • Risikomanagement-Exzellenz beim Wertpapierinstitut Gamma: Einblicke, wie das Wertpapierinstitut Gamma unsere Risikomanagement-Strategien implementiert hat, um potenzielle Gefahren frühzeitig zu identifizieren und effizient zu steuern.

-Lehrgang Geschäftsführer Finanz- und Wertpapierinstitut-

Die S+P Tool Box: Erfolgsgeschichten der Finanzbranche

🚀 Effiziente Implementierung von Maßnahmen in Finanzunternehmen

🚀 Best Practice Beispiele für die Anwendung der S+P Toolbox in der Finanzbranche

🚀 Optimierung von Prozessen in Finanzunternehmen durch die Anwendung von S+P Tools

🚀 Erhöhung der Effektivität von Finanzstrategien durch die direkte Umsetzung mithilfe der S+P Tool Box

🚀 Veranschaulichung der Vorteile der direkten Umsetzung von Finanzstrategien durch Beispiele aus der Praxis


Werde als C-Level im Finanzsektor zum Experten und navigiere souverän durch die Herausforderungen der Finanzwelt.

Als Geschäftsführer stehst du stets vor neuen Herausforderungen und Anforderungen in einem dynamischen Umfeld. Dabei sind nicht nur strategisches Denken und fundierte Branchenkenntnisse gefragt, sondern auch das tiefgreifende Verstehen von Bilanzen, Risikomanagement und den gesetzlichen Vorgaben für Finanzunternehmen. Genau hier setzt unser Lehrgang an: Er liefert dir die essenziellen Werkzeuge und das Know-how, um deine Rolle als Geschäftsführer kompetent und zukunftsorientiert auszufüllen. 

Vorteile und Nutzen für dich:

Verstehe deine Rolle: Vertiefe dein Wissen über die Rechte und Pflichten als Geschäftsführer bei Finanz-Unternehmen. Erkenne klar, was von dir erwartet wird und wie du stets im besten Interesse deines Unternehmens handelst.

Sorge für Prüfungssicherheit: Gewinne Vertrauen in deine Organisationsfähigkeiten, indem du eine prüfungssichere Organisation des Management Boards etablierst. Lerne Best Practices und Methoden, um sicherzustellen, dass dein Unternehmen stets den regulatorischen Anforderungen entspricht.

Bilanz-Expertise: Ein tiefgreifendes Bilanz Wissen für Geschäftsführer im Finanzunternehmen ist unerlässlich. Dieser Kurs befähigt dich, Bilanzen nicht nur zu lesen, sondern auch zu analysieren. Verstehe die Auswirkungen finanzieller Entscheidungen auf die Gesundheit und den Erfolg deines Unternehmens.

Bleibe Risiken stets einen Schritt voraus: Risiken lauern überall in der Finanzwelt. Lerne, wie du durch effektives Risikomanagement im Finanzunternehmen sowohl offensichtliche als auch versteckte Risiken frühzeitig erkennst und gezielt steuerst.

In diesem Lehrgang wirst du mit den essenziellen Werkzeugen und dem notwendigen Wissen ausgestattet, um als Geschäftsführer im Finanz- und Wertpapierinstitut überzeugend und effektiv zu handeln. Nutze diese Gelegenheit, um deine Führungskompetenzen auszubauen, dein Know-how zu erweitern und sicherzustellen, dass du in einem sich ständig ändernden regulatorischen Umfeld immer auf dem neuesten Stand bist.


Bist du up-to-date als C-Level im Finanz- und Wertpapiersektor?

Das KWG, WpIG, ZAG und KAGB formulieren detaillierte Qualifikationsanforderungen für Geschäftsleiter. Diese Regelungen gewährleisten, dass nur fachlich geeignete und zuverlässige Personen Bankgeschäfte, E-Geld-Geschäfte und Finanzdienstleistungen betreiben dürfen. Für all jene, die eine Position als Geschäftsleiter anstreben oder bereits innehaben, bietet der S+P Lehrgang eine zentrale Plattform, um diese umfassenden Anforderungen zu erfüllen und stets aktuell zu bleiben.

Die im Lehrgang vermittelten Inhalte umfassen unter anderem die fachliche Eignung. Die Teilnehmer werden darauf vorbereitet, sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Erfahrung in den relevanten Geschäftsfeldern zu sammeln. Besonders wertvoll ist die individuelle Betrachtung: Die Kriterien werden spezifisch für das jeweilige Institut behandelt, sodass keine generelle „fachliche Eignung“ vermittelt wird, sondern praxisnahe und relevante Inhalte.

Kurz gesagt, der S+P Lehrgang bietet eine umfassende und aktuelle Schulung, die sicherstellt, dass Geschäftsleiter in der Finanzbranche den strengen gesetzlichen Anforderungen stets gerecht werden. Es ist ein Muss für alle, die in dieser verantwortungsvollen Position Erfolg haben und ihre Tätigkeit sorgfältig und ordnungsgemäß ausüben möchten.


S+P Lounge: der Schlüssel zum Erfolg

❇️ Sofortige Weiterbildung

Mit der S+P Lounge hast du sofort Zugang zu hochwertigen Lernmaterialien und kannst mit deiner Weiterbildung beginnen.

❇️  E-Learning als Warm Up für den Seminartag

Lerne effektiv mit S+P Lounge – das E-Learning Warm Up. Das im Seminarpreis includierte E-Learning ist eine großartige Möglichkeit, sich auf das gebuchte Seminar vorzubereiten.

❇️ Hochwertiges Lernmaterial

Du erhältst Zugang zu einer Vielzahl an hochwertigen Lernmaterialien, die dich bei deiner Weiterbildung unterstützen.

❇️ Einfacher Zugang

Du kannst dich einfach und schnell in die S+P Lounge einloggen und sofort mit dem Lernen beginnen.


Das könnte dich interessieren…

Basisseminar Geldwäsche
Seminar L02
Lehrgang CRO (Chief Risk Officer)
Lehrgang Z25
Corporate Governance
Seminar A13

Kontakt

Newsletter

Chaticon