Geldwäsche – Pflichten als Zahlungsdienstleister

Geldwäsche – Pflichten als Zahlungsdienstleister – Geldwäsche – Verdachtsmeldung und Strafanzeige?

Verdachtsmeldung GwG – Verdachtsmeldeverfahren §43 GwG – Wichtige Auslegungshinweise der BaFin sowie des Bayerischen Staatsministeriums des Innern und für Integration zu Verdachtsmeldungen – Was muss der GwB beachten? Mehr lesen

Neues Geldwäschegesetz und Zahlungsdienstleister

Neues Geldwäschegesetz und Zahlungsdienstleister – Aktueller Informationsblog für Zahlungsdienstleister und E-Geld-Emittenten. Die wichtigsten Pflichten auf einen Blick:

  • § 13 ZAG Erlöschen und Aufhebung der Erlaubnis
  • § 20 ZAG Abberufung von Geschäftsleitern und Mitgliedern des Verwaltungs- und Aufsichtsorgans, Übertragung von Organbefugnissen auf Sonderbeauftragte
  • § 25 ZAG Inanspruchnahme von Agenten
  • § 27 ZAG Organisationspflichten
  • § 39 ZAG Errichten einer Zweigniederlassung, grenzüberschreitender Dienstleistungsverkehr von Unternehmen mit Sitz in einem anderen Staat des Europäischen Wirtschaftsraums

Neues Geldwäschegesetz und Zahlungsdienstleister – Verpflichtete nach dem GwG

Nach §2 Abs.1 Nr. 3,4 und 5 GwG sind Verpflichtete

  • Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute nach § 1 Absatz 2a des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes und im Inland gelegene Zweigstellen und Zweigniederlassungen von vergleichbaren Instituten mit Sitz im Ausland,
  • Agenten nach § 1 Absatz 7 des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes und E-Geld-Agenten nach § 1a Absatz 6 des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes,
  • selbständige Gewerbetreibende, die E-Geld eines Kreditinstituts nach § 1a Absatz 1 Nummer 1 des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes vertreiben oder rücktauschen

Beachtung des Geldwäschegesetzes und Regelungen im ZAG – Neues Geldwäschegesetz und Zahlungsdienstleister

Im ZAG finden sich folgende wichtige Regelungen zum GwG: Mehr lesen

Geldwäscheprävention Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

Geldwäscheprävention Zahlungsinstitute und E-Geld-Institute

Erkennen und Bewerten von Geldwäsche- und Betrugsstrukturen in der Praxis – Produkt-Nr. L12

Aktuelles Geldwäschegesetz – Risikoanalyse nach § 5 GwG – Sorgfaltspflichten sicher erfüllen

  • Selbstschutz als Geldwäschebeauftragter
  • KYC: Neue Anforderungen an die Identitätsprüfung
  • Risikoanalyse nach § 5 GwG – Kundenrisikoprofile im Fokus der Prüfung
  • Anhaltspunkte für Geldwäsche bei Zahlungsinstituten und E-Geld-Instituten
  • Neue Anforderungen der 5. EU Geldwäscherichtlinie

Zielgruppe – Geldwäscheprävention für Zahlungsinstitute und  E-Geld-Institute

  • Geldwäsche-Beauftragte und deren Stellvertreter aus Zahlungsinstituten und E-Geld-Insituten
  • Unternehmer, Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte von Zahlungsinstituten und E-Geld-Instituten

Ihr Nutzen – Geldwäscheprävention für Zahlungsinstitute und  E-Geld-Institute

  • Top-informiert über die aktuelle Rechtsprechung
  • Pflichten des Geldwäschebeauftragten – Schutz vor dem Bußgeldkatalog nach § 53 GwG
  • Identifikation und Legitimation des Vertragspartners
  • Praxis des Geldwäschebeauftragten: Organisations- und Sorgfaltspflichten
  • Anhaltspunkte entdecken – Verdachtsmeldung abgeben

Ihr Vorsprung – Geldwäscheprävention für Zahlungsinstitute und  E-Geld-Institute

+ S&P Muster-Arbeitsanweisung „Geldwäscheprävention“

+ S&P Studie „Geldwäsche aktuell“

+ S&P Test „30 Präventions-maßnahmen gegen Geldwäsche“ Mehr lesen

Newsletter